«Machete»: Lindsay Lohan als schiesswütige Nonne
Aktualisiert

«Machete»Lindsay Lohan als schiesswütige Nonne

Dass Lindsay Lohan in ihrem nächsten Film einen Pornostar spielt, ist sattsam bekannt. Weniger bekannt sind jedoch die Bilder von Lohan als schiesswütige Nonne.

Lindsay Lohan hält sich momentan noch im UCLA Medical Center in Los Angeles auf, nachdem sie vom Gericht wegen Trunkenheit am Steuer zum Entzug verdonnert wurde. Laut dem Online-Portal «RadarOnline» steht Regisseur Matthew Wilder im Kontakt mit dem It-Girl und verrät: «Lindsay geht es wirklich gut - sie ist optimistisch und positiv. Sie freut sich darauf, entlassen zu werden, ihr Leben weiter zu leben und zu arbeiten».

Lohan als Pornostar und schiesswütige Nonne

Lohan wird bei ihrem neuen Film «Inferno» mit Wilder zusammenarbeiten und soll ihm schon eine Wunschliste mit Schauspielern zugeschickt haben, mit denen sie gerne vor der Kamera stehen würde. Wilder dazu: «Wir suchen momentan jemande, der etwas älter ist als sie, aber wir schätzen ihren Input und sie scheint sehr enthusiastisch zu sein was 'Inferno' angeht».

Die Dreharbeiten zu dem Film, in dem die 24-Jährige die tragische Pornodarstellerin Linda Lovelace darstellt und alle Hüllen fallen lassen wird, sollen im November beginnen. Zunächst wird sie allerdings in Robert Rodriguez «Machete» zu sehen sein (siehe Bildstrecke). Der Film, in dem sie eine schiesswütige Nonne spielen wird, kommt am 3. September in die US-Kinos.

Eine Million für das erste Interview

Möglich, dass Lohan bis dahin schon wieder auf freiem Fuss ist: Medienberichten zufolge wird die Schauspielerin frühzeitig aus der Reha-Klinik entlassen. Für das erste anschliessende Interview sollen ihr angeblich eine Million Dollar (ca. 1.034 Millionen Franken) geboten werden. (bang)

Deine Meinung