Lindsay Lohan: The Fast and the Furious
Aktualisiert

Lindsay Lohan: The Fast and the Furious

Nach Lindsay Lohans Festnahme wegen Fahren unter Alkoholeinfluss kommen jetzt die verrückten Umstände ans Tageslicht: Die Schauspielerin war auf einer Verfolgungsjagd - und behauptet, sie ist unschuldig.

Los Angeles, 1.30 Uhr Ortszeit: Die Polizei erhält unter 911 einen Notruf. Eine Frau bittet um Hilfe, weil sie von einem grossen Wagen verfolgt wird. Als die Beamten in Santa Monica eintreffen, finden sie zwei Lenkerinnen in einer «hitzigen Debatte»: Und zwar Lindsay Lohan und die Mutter ihrer Assistentin Tarin Graham.

Was ist passiert? Lindsay war auf Verfolgungsjagd: Zwischen der Mutter und ihr muss es einen Streit gegeben haben. Assistentin Tarin war zuvor gefeuert worden – warum ist jedoch unklar. Klar ist dagegen, dass die Konfrontation keine gute Idee der Schauspielerin war. Ein Bluttest ergab einen Alkoholwert von 1,2 Promille. Ganz abgesehen davon, dass Lohan nach ihrer letzten Auto-Eskapade der Führerausweis entzogen worden war und sie auch noch Kokain in der Hosentasche hatte.

«Ich bin unschuldig und habe keine Drogen genommen. Sie gehören nicht mir. Ich wäre fast von der Mutter meiner Assistentin Tarin geschlagen worden. Schön, dass alle meine Privatsphäre respektieren», erklärte die 21-Jährige gegenüber «Access Hollywood». Sie wurde fünf Stunden später gegen eine Kaution von umgerechnet gut 30'000 Franken auf freien Fuss gesetzt.

Was ist mit der Alk-Fessel?

Apropos Fuss – hatte Lindsay nicht extra eine Alkohol-Fussfessel getragen, die bei hochprozentigem Konsum Alarm schlägt? Funktioniert das Gerät nicht? Die Technik ist unschuldig, im Gegensatz zu seiner Trägerin. Allerdings kann sie ihre Daten nur per Modem melden, und dass auch nur an Personen, die der Träger vorher festlegt. In diesem Fall handelt es sich um ihre Anwältin Blair Berk.

Als die von der Sache erfuhr, war es bereits zu spät. «Leider musste ich gestern erfahren, dass Lindsay einen Rückfall hatte. Die Fussfessel wurde jetzt entfernt», erklärte Berk. Die Anwältin bemüht sich um Schadensbegrenzung und versichert, Lohan wäre wieder in Behandlung. «Abhängigkeit ist eine schreckliche und bösartige Krankheit. Lindsay erhält derzeit medizinische Behandlung.»

Deine Meinung