Aktualisiert 19.12.2006 10:13

Lindsay strippt sich wund

Lindsay Lohan macht wieder mit einem schrägen Mail von sich reden. Diesmal erzählt sie für einmal nicht von ihren Plänen, die Welt zu retten, sondern von ihren schmerzhaften Erfahrungen als Stripperin.

Angeblich für einen geplanten Film sieht man Lindsay Lohan in eine Strip-Schule in Hollywood gehen, wie diverse Beobachter berichten. Lindsay Lohan bestätigte dies in einem Mail an ihre Bekannte - einer davon hat das seltsame Mail unverzüglich auf einem Blog veröffentlicht. Lindsay wird es nach diesem Mail wohl eher schwer haben, Freundinnen aus dem Stripperinnen-Business zu finden.

Lindsay in ihrem Mail: «Das sind alles Huren, alles Huren... bis auf einige wenige, offensichtlich! So! Drei Stunden Pole-Dancing und Prellungen am ganzen Körper, ich meine, wir sprechen hier von OBER- UND INNEN-SCHENKEL-ACTION-Prellungen... ich bin wie ein wandelnder blauer Fleck. Ich meine, wirklich krass, wirklich, ich habe nicht gewusst, dass man sich an solchen Körperstellen wund machen kann. Stripperinnen, ich sage dir, ich respektiere die F***en jetzt... ich lüge nicht.»

Erst vor einer Woche sorgte Frau Lohan mit einem völlig wirren Mail für Schlagzeilen. Lindsay wollte (so eine Interpretation des an sich unverständlichen Mails) ihren Star-Status dazu benutzen, zusammen mit Politikern Al Gore und Bill Clinton die Welt retten - nachzulesen hier.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.