Aktualisiert 07.06.2007 10:50

Lindsays Mom: Erfundene Showbiz-Vergangenheit

Dina Lohan ist dafür bekannt, dass sie ihre Kinder um jeden Preis zu Stars machen möchte. Zuerst Lindsay, jetzt ihren restlichen Nachwuchs. Doch nun ist bekannt geworden, dass Dinas eigene Showbiz-Karriere von A-Z gelogen war.

Dina Lohan sorgte dafür, dass ihre Tochter Lindsay bereits mit sechs Jahren zum ersten Mal vor einer Kamera stand. Lindsay ist damit ein alter Hase im Show-Geschäft. Doch der Leistungsausweis ihrer Mutter Dina wird nun schwer in Frage gestellt.

Wie die US-Zeitung «New York Post» berichtet, sagte eine Sprecherin von Radio City auf Anfrage, dass es keine Unterlagen über eine Diane Lohan, respektive Donata Sullivan (ihr Mädchenname) als Tänzerin der traditionsreichen Tanztruppe gebe.

Kadermitglieder von Cablevision, die Eigentümerfirma von Radio City entrüsten sich darüber, dass so viele Leute behaupten, sie wären ein Mitglied der Rockettes, obwohl sie es nie waren. Eine unbekannte Quelle sagte der «Post»: «Das ist, als ob man fälschlicherweise behauptet, man habe einen Harvard-Abschluss. Ein Mitglied der Rockettes zu sein ist eine grosse Sache.»

In verschiedenen Biographien von Lohans Mutter wird beschrieben, dass die 44-Jährige auch auf Broadway-Bühnen gestanden habe und bei Werbeclips mitgespielt habe. Stimmmt alles nicht.

Eine weitere Quelle gegenüber dem Blatt: «Sie trat nie am Broadway auf. Sie spielte nie in Werbeclips.»

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.