In Lausanne: Linienbus rammt Geländer - Chauffeur verletzt
Aktualisiert

In LausanneLinienbus rammt Geländer - Chauffeur verletzt

Beim Wenden an der Endhaltestelle Lausanne-Maladière hat der Chauffeur die Kontrolle über den Trolley verloren. Der Bus krachte in ein Geländer. Der Chauffeur wurde eingeklemmt.

von
ann

Die demolierte Schnauze des Busses ragt über die Mauer. Völlig verbogene Geländerstücke hängen neben dem blauweissen Trolley der Lausanner Verkehrsbetriebe. Kurz nach 8.30 Uhr am Freitagmorgen hat der Chauffeur bei einer 180-Grad-Wendung an der Endhaltestelle Lausanne-Maladière die Kurve verpasst und ist in ein Geländer gekracht.

Beim Aufprall wurde der Chauffeur eingeklemmt und musste von der Feuerwehr aus der Führerkabine befreit werden. Zum Zeitpunkt des Unfalls befand sich nur ein Passagier im Bus. Er hatte Glück und wurde nicht verletzt. Der Chauffeur hingegen erlitt Beinverletzungen.

Wie es zum Unfall kommen konnte, ist derzeit noch unklar. Die Polizei hat eine Untersuchung eröffnet. Laut einem Leser-Reporter ist die Wendestelle aber sehr eng. «Es kommt immer wieder zu kleineren Unfällen hier», sagt er.

Deine Meinung