Links-Grün: Mit Viererticket einen Sitzgewinn erzielen
Aktualisiert

Links-Grün: Mit Viererticket einen Sitzgewinn erzielen

Am Sonntag werden im Baselbiet Regierung und Parlament neu gewählt. Um ihre Sitze in der Regierung zu sichern, setzen FDP, SVP und CVP auf die Wahlallianz Bürgerliche Zusammenarbeit (Büza).

Auf der anderen Seite kämpft ein links-grünes Viererticket um einen Sitzgewinn. Erneut zur Wahl stellen sich mit Finanzdirektor Adrian Ballmer und Polizeidirektorin Sabine Pegoraro die beiden Freisinnigen sowie Bildungsdirektor Urs Wüthrich, der einzige Sozialdemokrat in der Exekutive. Mit ihnen im Rennen sind Peter Zwick (CVP), Jörg Krähenbühl (SVP), Regula Meschberger (SP), Eric Nussbaumer (SP) und Isaac Reber (Grüne).

Für die 90 Landratssitze kandidieren 211 Frauen und 361 Männer. Sie sind in zwölf Wahlkreise unterteilt. Der bisherige Eingang an Stimmkuverts lässt auf eine niedrige Stimmbeteiligung schliessen.

Deine Meinung