Lisa Marie Presleys letzte Nachricht an die Öffentlichkeit

Publiziert

Essay über TrauerLisa Marie Presleys herzzerreissende letzte Nachricht an die Öffentlichkeit

In einem Essay, das Lisa Marie Presley nur wenige Monate vor ihrem Tod verfasste, liess sie tief in ihre Seele blicken. Darin schrieb sie über ihre Trauer und den Schmerz um ihren Sohn.

von
Toni Rajic

Lisa Marie Presley war unter anderem mit Michael Jackson und Nicolas Cage verheiratet.

Video: Samira Groner

Darum gehts

  • Lisa Marie Presley hat einen Herzstillstand erlitten und wurde in ein Spital gebracht.

  • Dort ist die 54-jährige Tochter von Elvis und Priscilla Presley gestorben.

  • Im August 2022 wandte sie sich in einem Essay über Schmerz und Trauer ein letztes Mal an die Öffentlichkeit. Darin schrieb sie über den Suizid ihres Sohnes Benjamin.

Lisa Marie Presley, Sängerin und einziges Kind des legendären Rocksängers und Schauspielers Elvis Presley, ist am Donnerstagabend (Ortszeit) mit 54 Jahren infolge eines Herzstillstands gestorben. Das teilte ihre Mutter Priscilla Presley (77) auf Instagram mit. Nur wenige Monate vor ihrem Tod liess Lisa Marie anlässlich des «National Grief Awareness Day» – einem Tag für Menschen, die ihre Liebsten verloren haben – ein letztes Mal tief in ihre Seele blicken. 

«Trauer hört auch nach einer gewissen Zeit nicht einfach auf. Man trägt sie lebenslang mit sich, egal, was gewisse Leute oder unsere Kultur uns sagt. Man kommt nie darüber hinweg», schrieb sie in einem Essay für das US-Magazin «People» in Bezug auf ihren Sohn Benjamin, der sich im Juli 2020 mit nur 27 Jahren das Leben nahm. Die Wunden seien bis zuletzt «tief und äusserst schmerzhaft» gewesen. So schrieb sie weiter: «Nichts, absolut NICHTS kann den Schmerz lindern!» Dieses tragische Erlebnis habe ihr Leben und das ihrer drei Töchter Finley, Harper und Riley «völlig durcheinandergebracht und zerstört».

Lisa Marie Presley mit Sohn Benjamin Keough im Jahr 2020. Nur wenig später beging er Suizid.

Lisa Marie Presley mit Sohn Benjamin Keough im Jahr 2020. Nur wenig später beging er Suizid.

Imago

Schon früh musste sich die Musikerin mit den Themen Verlust und Trauer auseinandersetzen: In ihrem neunten Lebensjahr verstarb ihr Vater Elvis Presley. Ihr Sohn Benjamin sei «seinem Grossvater in so vielen Bereichen so ähnlich, dass es mir tatsächlich Angst gemacht hat», erinnerte sich die US-Amerikanerin.

Lisa Marie Presley fühlte sich «unglaublich einsam»

Das Weitermachen mit dem Alltag sei eine tägliche Entscheidung und ständige Herausforderung gewesen – die sie für ihre Kinder in Angriff genommen und gemeistert habe. So schrieb sie: «Ich mache weiter, weil mein Sohn in seinen letzten Augenblicken sehr klargemacht hat, dass die Sorge um seine kleinen Schwestern und die Gewissheit, dass auf sie aufgepasst wird, sein grösstes Anliegen war.»

Benjamins Ruhestätte liegt in Graceland, wo auch sein Grossvater Elvis begraben ist.

Benjamins Ruhestätte liegt in Graceland, wo auch sein Grossvater Elvis begraben ist.

Imago

Obwohl sie das Leben hoffnungsvoll bestritten habe, habe sie die Trauer «unglaublich einsam» gemacht. Menschen hätten zwar ihre Unterstützung gezeigt, doch sie seien rasch wieder in ihr eigenes Leben zurückgekehrt «und erwarten, dass man dasselbe tut. Wenn man unglaubliches Glück hat, bleiben weniger als eine Handvoll Menschen nach dem ersten Monat oder so in Kontakt mit einem.» Entsprechend appellierte sie in ihrem letzten Schriftstück: «Wenn Sie also jemanden kennen, der einen geliebten Menschen verloren hat, egal, wie lange es her ist, rufen Sie ihn bitte an und fragen Sie, wie es ihm geht. Gehen Sie sie besuchen, sie werden es wirklich zu schätzen wissen, mehr als Sie ahnen!»

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Kind verloren?

Hier findest du Hilfe:

Kindsverlust.ch, Beratung bei Kindstod vor, während und nach Geburt  

Himmelskind.ch, für Akuthilfe und Trauerbegleitung

SIDS, nach plötzlichem Kindstod

Verein Regenbogen Schweiz, Hilfe für trauernde Familien

Mein-Sternenkind.ch, für betroffene Väter, Familien, Angehörige

Lifewith.ch, für betroffene Geschwister

Appella, Telefon- und Onlineberatung bei früher Fehlgeburt

Pro Pallium, Trauergespräche und Trauertreffen

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Hast du oder hat jemand, den du kennst, Suizidgedanken? Oder hast du jemanden durch Suizid verloren?

Hier findest du Hilfe:

Dargebotene Hand, Sorgen-Hotline, Tel. 143

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Pro Mente Sana, Tel. 0848 800 858

Seelsorge.net, Angebot der reformierten und katholischen Kirchen

Muslimische Seelsorge, Tel. 043 205 21 29

Jüdische Fürsorge, info@vsjf.ch

Kinderseele Schweiz, Beratung für psychisch belastete Eltern und ihre Angehörigen

Angehörige.ch, Beratung und Anlaufstellen

Keine News mehr verpassen

Mit dem täglichen Update bleibst du über deine Lieblingsthemen informiert und verpasst keine News über das aktuelle Weltgeschehen mehr.
Erhalte das Wichtigste kurz und knapp täglich direkt in dein Postfach.

Deine Meinung