Aktualisiert 14.06.2004 21:21

Liste 04 zeigt die neusten Trends der jungen Kunst

Heute startet die Kunstmesse Liste 04: Die «kleine Schwester» der Art zeigt ausschliesslich Kunst von jungen Galerien und Künstlern.

Zum neunten Mal geht im Basler Werkraum Warteck pp die Liste über die Bühne. 49 Galerien aus 20 Ländern zeigen bis zum 20. Juni Werke von rund 220 Kunstschaffenden. «Mit sieben Galerien aus den USA hat die Liste 04 auch die neue Welt erobert», freut sich Direktor Peter Bläuer. Die Galeristin Leslie Cohan aus New York lobt: «Hier herrscht die beste Stimmung von allen Kunstmessen.»

Das Auswahlverfahren für die Liste 04 ist streng: Jede Galerie darf höchstens viermal ausstellen. Zudem sollten die Galerien nicht älter als fünf und die Künstler nicht älter als 40 Jahre sein. «Dadurch sind wir eine Entdeckermesse für aktuellste Tendenzen», so Bläuer. Im Trend sind dieses Jahr Malerei, virtuelle Kunst und Objekte aus Alltagsmaterial.

Ab Donnerstag bis am 22. Juni findet zudem auf dem Gundeldinger Feld in Basel die Ausstellung «Licht Feld 4» statt. Dabei werden 24 Künstler die Halle 7 mit diversen Medien und Themen bespielen.

Sabine Knosala

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.