Nach CL-Patzern: Liverpool-Goalie erhält Todesdrohungen
Aktualisiert

Nach CL-PatzernLiverpool-Goalie erhält Todesdrohungen

Loris Karius wird in sozialen Medien mit dem Tod bedroht. Die britische Polizei hat Ermittlungen eingeleitet.

von
hvw

Riesenbock von Karius bringt Real in Führung: Benzema trifft kurios zum 1:0.

Der 24-jährige Loris Karius hatte durch zwei Patzer dazu beigetragen, dass Liverpool am Samstagabend im Champions League-Finale gegen Real Madrid 1:3 verloren hatte. Zwar hatte sich der Torhüter nach dem Spiel mehrfach öffentlich entschuldigt – einigen Fans war das aber offenbar nicht genug. Im Internet hagelte es Hass-Kommentare.

Karius hat in den sozialen Medien mehrere Todesdrohungen erhalten. Einige von ihnen haben den Keeper ernsthaft bedroht: «Ich hoffe, dass deine ganze Familie stirbt» oder «Ich werde deine Frau töten», schreiben enttäuschte Fans.

Die britische Polizei hat Ermittlungen eingeleitet. «Wir nehmen solche Botschaften sehr ernst und jede wird untersucht», sagte ein Sprecher der Polizei von Merseyside dem «Telegraph».

Nächster Riesenbock von Karius

Auch das 3:1 muss der Keeper auf seine Kappe nehmen.

Auch das 3:1 muss der Keeper auf seine Kappe nehmen.

Karius hat sich am Sonntag in einer Nachricht auf Twitter nochmals entschuldigt. «Ich schlafe nicht mehr. Die Bilder gehen mir nicht mehr aus dem Kopf. Es tut mir sehr leid und ich entschuldige mich bei meinen Teamkollegen, allen Unterstützern und allen Mitarbeitern», twitterte der Keeper.

Deine Meinung