Ghana – LKW mit Sprengstoff explodiert und zerstört Dorf – 17 Tote
Publiziert

GhanaLKW mit Sprengstoff explodiert und zerstört Dorf – 17 Tote

Nach dem Zusammenstoss eines mit Sprengstoff beladenen Lastwagens mit einem Motorrad in Ghana explodierte der LKW. Die Detonation zerstörte Hunderte Häuser im Dorf Apiate. Dabei kamen Dutzende Menschen ums Leben.

1 / 5
Die Explosion hinterliess ein Bild totaler Zerstörung.

Die Explosion hinterliess ein Bild totaler Zerstörung.

Facebook/ Abeiku Bartels
Das Dorf Apiate ist fast vollständig zerstört.

Das Dorf Apiate ist fast vollständig zerstört.

Facebook/ Abeiku Bartels
Die Behörden melden rund 500 zerstörte Häuser.

Die Behörden melden rund 500 zerstörte Häuser.

Facebook/ Abeiku Bartels

Darum gehts

  • Bei einem Verkehrsunfall ist in Ghana ein mit Sprengstoff beladener LKW in die Luft geflogen.

  • Dabei wurde ein ganzes Dorf zerstört. Bislang wurden 17 Menschen tot geborgen.

  • Die Rettungsarbeiten sind angelaufen.

Bei der Explosion eines mit Sprengstoff beladenen LKW im Westen Ghanas sind am Donnerstag mindestens 17 Menschen getötet worden. Wie das Informationsministerium weiter mitteilte, wurden 59 Menschen verletzt – einige davon seien in «kritischem Zustand». Polizeiangaben zufolge war der LKW einer Bergbau-Firma in Apiate, etwa 300 Kilometer westlich der Hauptstadt Accra, mit einem Motorrad kollidiert, was zu der gewaltigen Detonation führte.

Wie die örtliche Polizei weiter mitteilte, waren die Verletzten in verschiedene Spitäler der Region gebracht worden. Sie forderte die umliegenden Dörfer auf, Schulen und Kirchen zu öffnen, um Opfer aufzunehmen. Der Arzt Joseph Darko, der im Krankenhaus von Apiate arbeitet, erklärte gegenüber AFP, dass fünf der Opfer dorthin gebracht worden seien. Darunter war ein «fünfjähriges Kind, das sich in einem lebensbedrohlichen Zustand befindet».

Präsident Nana Akufo-Addo beklagte auf Twitter «den Verlust von Menschenleben und die Zerstörung von Eigentum». Der Staatschef des westafrikanischen Landes fügte hinzu: «Es ist ein wirklich trauriger, unglücklicher und tragischer Vorfall».

Die Explosion ereignete sich in der Nähe der Stadt Bogoso. Der Sprengstoff auf dem Lastwagen sollte im Bergbau eingesetzt werden. In der Region wird vor allem Gold gefördert.

Laut dem Anwohner Aaron Awusu war der Lastwagen über ein Motorrad gefahren, das seinen Weg gekreuzt hatte, und war in Brand geraten. Beide Fahrer konnten davonrennen und warnten die Menschen, doch viele näherten sich offenbar der Unfallstelle und filmten mit ihren Handys. «Dann explodierte der Lastwagen und zerstörte das ganze Dorf», so Awusu weiter. «Fast jeder in der Nähe wurde sofort getötet.»

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

(AFP/DPA/trx/roy)

Deine Meinung