Autobahn A2: LKW-Turbo ging in Rauch auf - Gotthard gesperrt
Aktualisiert

Autobahn A2LKW-Turbo ging in Rauch auf - Gotthard gesperrt

Der Gotthard-Tunnel ist für mehr als eine Stunde gesperrt worden: Der Turbo eines LKW stieg bei Kilometer 12 aus. In der Folge bildete sich dichter Rauch.

von
amc/ann
Kurzzeitig gesperrt: Wegen eines defekten LKW-Turbos musste der Gotthard geschlossen werden.

Kurzzeitig gesperrt: Wegen eines defekten LKW-Turbos musste der Gotthard geschlossen werden.

Der Gotthard-Tunnel wurde wegen eines defekten Lastwagens geschlossen. Wie «Ticino Online» berichtet, stieg aus dem LKW bei Kilometer 12 dichter Rauch auf. Zunächst ging man deshalb von einem Feuer aus.

Wie die Tessiner Kantonspolizei gegenüber 20 Minuten Online konkretisiert, erlitt der Lastwagen einen Turboschaden. «In der Folge gab es dichten Rauch», sagt Fränzi Stalder von der Urner Polizei. Der Gotthard-Tunnel sei deshalb nach 12 Uhr geschlossen worden. Vor 14 Uhr war er allerdings bereits wieder von Norden her befahrbar. Die Südseite soll gemäss Stalder gegen 14.30 Uhr geöffnet werden.

Der LKW war von Norden nach Süden unterwegs. Verletzt wurde niemand, ein Sachschaden entstand nicht.

Deine Meinung