Lloyd und Leslie bei Flugzeugabsturz getötet
Aktualisiert

Lloyd und Leslie bei Flugzeugabsturz getötet

Beim Absturz eines Privatflugzeugs in der englischen Grafschaft Kent sind die ehemaligen Rennfahrer Richard Lloyd (62) und David Leslie (55) ums Leben gekommen.

Sie befanden sich mit einer Cessna Citation auf dem Rückflug von Testfahrten in Nogano (Fr).

Lloyd fuhr in den Siebzigerjahren um die britische Tourenwagenmeisterschaft. Später setzte er als Teamchef Porsche- und Audi-Fahrzeuge in der Sportwagen-WM inklusive Le Mans ein, wo er vor sieben Jahren auch den Bentley-Auftritt betreute.

Leslie gewann in den Neunzigerjahren neun BTCC-Rennen. Die Saison 1999 schloss der Schotte als Zweiter ab. Zuletzt war er als Co-Kommentator für Eurosport tätig.

(si)

Deine Meinung