Localina: Nie wieder auf der falschen Party landen
Aktualisiert

Localina: Nie wieder auf der falschen Party landen

Vier junge Ostschweizer wollen die
Ausgangsplanung revolutionieren.
Dank Localina.com soll man
weltweit automatisch genau die
Locations finden, die man mag.

Die Idee für das Projekt entwickelten die Macher von Localina.com aufgrund von persönlichen Erfahrungen im Ausland: «In einer fremden Stadt hast du praktisch keine Ahnung von den Ausgangsmöglichkeiten», so Marc Gasser (25) vom Start-up-Unternehmen Astina AG und Projektleiter von Localina. «Mittels spezieller Software ermittelt Localina den Geschmack seiner User und stellt gezielt passende Vorschläge zusammen», sagt Gasser. So könne man etwa in New York eine Bar finden, die wie die Stammkneipe in St. Gallen sei, sagt Gasser.

Marc Gasser stammt, wie vier weitere Teammitglieder der Zürcher Astina AG, aus der Ostschweiz. Zusammen mit der Förderagentur für Innovation des Bundes und der Universität Zürich wird Astina nach über einem Jahr Arbeit in wenigen Tagen eine Betaversion von Localina.com aufschalten.

Für die Datenbank mit über 100 000 internationalen Locations sind weltweit 50 ausgewählte Scouts im Einsatz. In der Schweiz gelten andere Regeln: «Hier haben wir eine Basiscommunity, die demnächst geschlossen wird. Dann kommt man nur noch nach dem Member-get-Member-Prinzip rein», so Gasser.

Kathrin Reimann

Deine Meinung