Aktualisiert 08.04.2020 14:52

Martullo vs. Wermuth

Lockdown-Lockerung schon ab 19. April?

Die Wirtschaft schon ab 19. April schrittweise normalisieren, wie es der Kanton Luzern fordert? Cédric Wermuth (SP) und Magdalena Martullo-Blocher (SVP) legen ihre Meinungen dar.

von
mme
1 / 8
Der Luzerner Volkswirtschaftsdirektor Fabian Peter verlangt vom Bundesrat, dass die Läden in der Schweiz bereits ab dem 19. April schrittweise wieder öffnen dürfen.

Der Luzerner Volkswirtschaftsdirektor Fabian Peter verlangt vom Bundesrat, dass die Läden in der Schweiz bereits ab dem 19. April schrittweise wieder öffnen dürfen.

Keystone/Alexandra wey
Damit ist Luzern der erste Kanton, der vom Bundesrat offiziell frühe Lockdown-Lockerungen verlangt. Die Gesamtregierung Luzerns steht hinter der Forderung von Fabian Peter (FDP).

Damit ist Luzern der erste Kanton, der vom Bundesrat offiziell frühe Lockdown-Lockerungen verlangt. Die Gesamtregierung Luzerns steht hinter der Forderung von Fabian Peter (FDP).

Keystone/urs Flueeler
Zuerst sollen ab dem 19. April Gärtnereien und Detailhändler wie Kleider- und Schuhverkäufer oder Buchhändler wieder öffnen, so die Luzerner Regierung.

Zuerst sollen ab dem 19. April Gärtnereien und Detailhändler wie Kleider- und Schuhverkäufer oder Buchhändler wieder öffnen, so die Luzerner Regierung.

Keystone/urs Flueeler

«Illusorisch» sei es, ab dem 2o. April Lockdown-Lockerungen einzuführen, sagt Bundesrat Alain Berset. Das sehen bei weitem nicht alle so. Die Gesamtregierung des Kantons Luzern etwa postuliert, dass es durchaus sinnvoll wäre, schon ab dann Läden und später Dienstleistungsbetriebe schrittweise wieder zu öffnen, ähnlich hatten sich zuvor auch schon SVP, FDP und der Schweizerische Gewerbeverband geäussert.

Auf Anfrage von 20 Minuten legen nun die Nationalratsmitglieder Cédric Wermuth (SP) und Magdalena Martullo-Blocher (SVP) ihre Meinungen zum aktuell wohl wichtigsten Entscheid dar, den der Bundesrat am 16. April fällen will: Wie schnell braucht die Wirtschaft Lockdown-Lockerungen – im angedachten Tempo des Bundesrates oder schneller, wie dies Wirtschaftsvertreter fordern?

«Jetzt schrittweise zur Normalität zurück»

Fehler gefunden?Jetzt melden.