Allein der Hinweg - Löschboot muss für Service 15 Stunden fahren und 10 Schleusen passieren
Publiziert

Allein der HinwegLöschboot muss für Service 15 Stunden fahren und 10 Schleusen passieren

Das Basler Feuerlöschboot «Christophorus» musste wieder in Schuss gebracht werden. Hierfür ging es auf eine längere Reise.

von
Alexia Mohanadas
1 / 5
Das Feuerlöschboot «Christophorus»  soll wieder auf Zack gebracht werden.

Das Feuerlöschboot «Christophorus» soll wieder auf Zack gebracht werden.

Kanton Basel-Stadt
Wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement mitteilte, hinterlegte das Boot dafür eine längere Reise. 

Wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement mitteilte, hinterlegte das Boot dafür eine längere Reise.

Kanton Basel-Stadt
Denn alle fünf Jahre müsse «Christophorus» von Basel nach Speyer (D) und sich einer Grundsanierung unterziehen.

Denn alle fünf Jahre müsse «Christophorus» von Basel nach Speyer (D) und sich einer Grundsanierung unterziehen.

Kanton Basel-Stadt

Das Feuerlöschboot «Christophorus» wurde wieder auf Zack gebracht. Wie das Justiz- und Sicherheitsdepartement mitteilte, hinterlegte das Boot dafür eine längere Reise. Denn alle fünf Jahre müsse «Christophorus» von Basel nach Speyer (D) und sich einer Grundsanierung unterziehen. Dabei dauert der ganze Aufenthalt dort in der «Garage» rund vier Wochen.

Bevor in Speyer aber klar Schiff gemacht wurde, habe es auf einer 15-stündigen Flussfahrt zehn Schleusen mit je einer Hub-resp. Fallhöhe von gegen 15 Meter passieren und überwinden müssen. Speyer liege auf Höhe «Rheinkilometer 400» und somit 230 km von Basel rheinabwärts entfernt. Beide Städte liegen am Rheinufer.

Nun ist «Christophorus» wieder heimgekehrt und einsatzbereit.

Deine Meinung

8 Kommentare