Aktualisiert 30.04.2020 05:21

Warnung der Kinderärzte

Löst das Coronavirus das Kawasaki-Syndrom bei Kindern aus?

Weltweit haben Kinderärzte besorgniserregende Beobachtungen gemacht: Bei Kindern trete seit Wochen vermehrt eine seltene Krankheit auf, die eine Entzündung der Blutgefässe verursacht.

von
Karin Leuthold
1 / 4
Bei zwölf britischen Kindern traten bei einer Ansteckung mit dem Coronavirus Komplikationen auf.

Bei zwölf britischen Kindern traten bei einer Ansteckung mit dem Coronavirus Komplikationen auf.

KEYSTONE
Die kleinen Patienten litten an den sogenannten Kawasaki-Syndrom, ine seltene Krankheit, die eine Entzündung der Blutgefässe verursacht.

Die kleinen Patienten litten an den sogenannten Kawasaki-Syndrom, ine seltene Krankheit, die eine Entzündung der Blutgefässe verursacht.

Wikipedia/CC BY-SA 4.0
Die Patienten leiden zudem an Darm-Beschwerden, haben Fieber.

Die Patienten leiden zudem an Darm-Beschwerden, haben Fieber.

Wikipedia/CC BY-SA 4.0

Das britische Gesundheitswesen NHS schlägt Alarm: Bei Kindern seien seit drei Wochen vermehrt Komplikationen beobachtet worden, die möglicherweise vom Coronavirus ausgelöst werden. Junge Patienten ohne bekannte Vorerkrankungen landeten mit Symptomen des seltenen Kawasaki-Syndroms auf der Intensivstation. Einige von ihnen seien bereits gestorben.

Es handelt sich dabei um eine Überreaktion des Immunsystems. Die Patienten haben Fieber, Magen-Darm-Beschwerden, die Haut entzündet sich. Oftmals entzünden sich zudem die Blutgefässe der Kinder, in den schlimmsten Fällen kommt es zu einer lebensgefährlichen Blutvergiftung.

«Es besteht die Sorge, dass ein mit Sars-CoV-2 verbundenes Entzündungssyndrom bei Kindern in Grossbritannien entsteht, oder es handelt sich um einen anderen, noch nicht identifizierten infektiösen Erreger, der mit diesen Fällen verbunden ist», schreibt die Pädiatrische Intensivpflege-Gesellschaft (PICS) in einem Tweet.

Der Gesundheitszustand der Kinder verschlechtert sich rapide

Auch in Spanien und besonders in Norditalien haben Kinderärzte ähnliche schwere Krankheitsverläufe bei Kindern beobachtet. Zwar seien nicht alle positiv auf Sars-CoV-2 getestet worden, doch sie stammten aus Familien, in denen Covid-19 vorkam. Das Kawasaki-Syndrom ist nur bei 1 Prozent der Kinder, die positiv auf Covid-19 getestet wurden, aufgetreten, wie der Sender RAI berichtete.

Der spanische Verband der Kinderärzte AEP schreibt in einer Mitteilung, es habe in den vergangenen Wochen mehrere Fälle von Kindern im Schulalter sowie Jugendlichen mit Covid-19 gegeben, bei denen zunächst harmlose Symptome wie Bauchschmerzen, Durchfall oder Erbrechen aufgetreten seien. Innerhalb weniger Stunden würden sich die Symptome allerdings drastisch verschlechtern: Die Patienten erleiden einen Schock mit Tachykardie und Bluthochdruck. Die Magen-Darm-Symptome treten in Zusammenhang mit einer Herzentzündung (Myokarditis) auf.

30-mal mehr Fälle als vor der Corona-Pandemie

Auch hier würde es Patienten mit positiven Covid-19-Tests geben sowie welche, die negativ auf Sars-CoV-2 getestet worden seien. Bei Letzteren wurden jedoch Coronavirus-Antikörper nachgewiesen. Italienische Ärzte stellten einen Zusammenhang mit der Corona-Pandemie her, weil normalerweise in einem Jahr 10 Kinder mit dem Kawasaki-Syndrom behandelt werden. In den letzten Wochen seien aber schon 20 Fälle vorgekommen. Laut der Nachrichtenagentur AP wurde auch in Frankreich, Belgien und den USA seit Beginn der Corona-Krise eine bis zu 30-mal höhere Rate an Kawasaki-Fällen bei Kindern registriert.
Trotz Warnung wollen die Kinderärzte Eltern beruhigen: Man müsse auf die Symptome rasch reagieren, der Schock könne aber gut behandelt werden.

Fehler gefunden?Jetzt melden.
219 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Wo ist die alte Kommentarfunktion 20 Minuten? Ihr denkt wohl, dass sich das mit der Zeit selbst erledigt, aber da täuscht ihr euch! Ihr habt versprochen auf die Leserkommentare zu hören!! Wieso haltet ihr mutmasslich euer Wort nicht? Die Kommentarfunktion ist unbrauchbar. Das Layout grottenschlecht und unübersichtlich.

11.05.2020, 10:52

Es ist richtig peinlich, wenn ihr etwas versprochen habt, es dann aber nicht haltet. Erste Verbesserungen würden gleich gemacht habt ihr versprochen blablabla. Die Kommentarfuktion ist unbrauchbar. Direkte Antwort auf Post, Downvotes und Sortierfunktion fehlen. Ignoriert ihr uns alle?

AoF

04.05.2020, 15:28

Das wurde schon letzte Woche von Experten diskutiert und sie wissen es nicht.Wenn es eine klärende Antwort gibt in absehbarer Zeit macht es einen Sinn uns zu informieren.

Auf Passer

04.05.2020, 04:22

Diese Info kommt gerade recht... Jetzt kann man wieder Angst schüren und auch wieder absurde Massnahmen einführen...