Diesel, Benzin oder Elektro: Lohnt sich ein Diesel, wenn ich vor allem Kurzstrecken fahre?
Getty Images/iStockphoto
Publiziert

Diesel, Benzin oder ElektroLohnt sich ein Diesel, wenn ich vor allem Kurzstrecken fahre?

Noch vor wenigen Jahren war klar: Diesel lohnt sich auf längeren Distanzen. Wer vor allem kurze Strecken zurücklegt, fährt mit dem Benziner besser. Wie ist das heute?

von
Markus Peter, AGVS

Frage von Felix ans AGVS-Expertenteam:

Als ich noch jung war (lang ist’s her…) waren Dieselautos laut, stinkig und für Kurzstrecken ungeeignet. Laut sind sie heute nicht mehr, stinkig nur noch teilweise. Aber wie sieht es mit der Kurzstreckentauglichkeit aus? Ist ein Benziner nach wie vor die bessere Wahl, wenn auch Kurzstrecken gefahren werden? (Und ja, ich weiss: Für Kurzstrecken wären Muskelkraft oder ein Stromer die beste Wahl, aber das kommt aus anderen Gründen nicht in Frage.)

Antwort:

Lieber Felix

Die Dieseltechnik hat in den letzten Jahrzehnten tatsächlich grosse Fortschritte gemacht. Aus den trägen Saugdieseln mit der damals noch notwendigen Vorglühminute wurden drehmomentstarke und sofort startklare Turbodiesel, die gegenüber dem Benziner insbesondere mit tieferem Verbrauch punkten.

Das effizientere, auf Selbstzündung basierende Verbrennungsprinzip des Diesels bringt es jedoch auch mit sich, dass dieser weniger schnell auf Betriebstemperatur ist als ein Benziner. Entsprechend dauert es länger, bis die bei neueren Dieselmotoren mit Oxidationskatalysator, Abgasrückführung, Partikelfilter und SCR-System sehr umfangreiche Abgasnachbehandlungsanlage auf Betriebstemperatur ist. Insbesondere der Partikelfilter benötigt Temperaturen um die 500 bis 600 Grad, damit er einwandfrei arbeitet und die periodisch eingeleitete Filterregeneration den angesammelten Russ verbrennen kann.

Bei Kurzstreckenbetrieb und Distanzen von 10'000 km im Jahr ist ein Benziner sicher die bessere Wahl.

Markus Peter, AGVS

Im Kurzstreckenbetrieb werden diese Temperaturen nicht erreicht, was sich sowohl auf die Umwelt als auch auf die Lebensdauer des Filters nachteilig auswirkt. Wenn zwischen den kurzen Strecken regelmässig auch Distanzen von 30 und mehr Kilometern absolviert werden, stehen die Chancen zwar gut, dass sich der Partikelfilter regenerieren kann, doch finanziell gesehen rechnet sich ein Diesel wohl auch dann nicht. Grund: Dieselfahrzeuge sind im Vergleich zu Benzinern meist teurer in der Anschaffung und der Liter Diesel kostet bei uns im Gegensatz zum Ausland etwas mehr als der Liter Benzin.

So ist bei Kurzstreckenbetrieb und Distanzen von 10'000 km im Jahr ein Benziner sicher die bessere Wahl. Der Diesel spielt seinen Vorteil des günstigeren Verbrauchs somit erst bei höheren Kilometerleistungen aus. Noch günstiger und für Kurzstrecken sehr geeignet wäre wohl ein Elektroauto, aber das kommt ja – wieso auch immer – für dich nicht in Frage.

Gute Fahrt!

Sende deine Frage(n) einfach per Mail an autoratgeber@20minuten.ch. Die interessantesten und aktuellsten Fragen und natürlich die Antworten publizieren wir jeden Mittwoch unter dem Vornamen des oder der Fragenden hier im Lifestyle-Channel von 20 Minuten.

Der AGVS

Der AGVS ist der Verband der Schweizer Garagisten. 4000 Betriebe mit 39'000 Mitarbeitenden (darunter 9000 Nachwuchskräfte in Aus- und Weiterbildung) sorgen dafür, dass wir sicher, zuverlässig und energieeffizient unterwegs sind. Und dieses Expertenteam sorgt für Durchblick: Markus Aegerter (Handel und Dienstleistungen), Olivier Maeder (Bildung), Markus Peter (Technik und Umwelt) und AGVS-Juristin Olivia Solari (Recht).

Deine Meinung

163 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

Diesel Best

18.02.2021, 23:00

Diesel und nur Diesel.

Hofmann

18.02.2021, 22:49

Warum ein Diesel oder E Auto, mein Bruder hatte sich 2019 ein Hybrid eines Japanischen Herstellers gekauft. Sehr erstaunlich der Verbrauch und das Drehmoment erinnern an einen Diesel, 315NM vom ersten Moment an! Das spezielle an diesem Hybrid, er wird mit zwei Elektromotoren Angetrieben! Der Benzinmotor fungiert als Generator und Unterstützung zum Elektroantrieb bei der Fortbewegung. Ich finde das Momentan einer der Besten Lösungen.

Brandschutz and Braeakfast

18.02.2021, 19:09

Frage;Ich will mich selbstständig machen und dachte daran ,neben Ladestationen Grundstück zu pachten um darauf Übernachtungsmöglichkeiten /Bed and Breakfast anzubieten, für die E Fahrer die darauf warten das ihr ..Auto vollgeladen ist. Muss ich dann auch die Parkplätze mit Feuerlöschern ausrüsten?