Lenzburg - Luzern: Lok der S9 brannte - Bahnunterbruch
Aktualisiert

Lenzburg - LuzernLok der S9 brannte - Bahnunterbruch

Eine Lok der Seetalbahn S9 hat heute Morgen in Lenzburg Feuer gefangen. Die Feuerwehr wurde aufgeboten, der Bahnverkehr unterbrochen.

von
kub
Beim Glimmbrand im Führerstand der S9 wurde niemand verletzt.

Beim Glimmbrand im Führerstand der S9 wurde niemand verletzt.

Kleine Aufregung heute Morgen kurz vor 7 Uhr in Lenzburg: Der Führerstand einer S9, die von Lenzburg nach Luzern unterwegs war, fing Feuer. «Es war ein Glimmbrand, nichts Grosses», sagte Bernhard Graser, Sprecher der Kantonspolizei Aargau, gegenüber 20 Minuten Online. Die Feuerwehr wurde aufgeboten, die Polizei war vor Ort. Die beschädigte S9 musste evakuiert werden.

Laut Leserreporter wurden die Strasse und das Perron abgesperrt. Die Pendler wurden etwas nervös, doch verletzt hat sich niemand. Über die Ursache des Brandes kann die Polizei derzeit nichts Genaues sagen.

Wegen des Zwischenfalls wurde die Seetalbahn-Strecke unterbrochen. Die Strecke Lenzburg - Luzern kann vorerst nicht befahren werden. Die S-Bahnzüge S 9 Lenzburg - Luzern fallen zwischen Lenzburg und Seon aus. Bahnersatzbusse sind aufgeboten. Ab 8.30 Uhr sollte der Betrieb wieder normal sein.

Deine Meinung