Lokführer: 74-mal «dure bi Rot»
Aktualisiert

Lokführer: 74-mal «dure bi Rot»

Lokomotivführer der SBB haben im vergangenen Jahr 74-mal Rotlichter überfahren.

In 53 Fällen missachteten Führer von Personenzügen das Haltesignal, in 21 Fällen von Güterzügen.

Abgesehen von einer Streifkollision am 10. Juni in Oberwinterthur mit zwei Leichtverletzten kamen im vergangenen Jahr wegen der Missachtung von SBB-Haltesignalen keine Menschen zu Schaden.

Deine Meinung