Aktualisiert 03.06.2011 20:37

Blick auf die Statistik

London ist kein gutes Pflaster

25-mal spielte die Schweiz bisher gegen England. Drei Siege und vier Unentschieden sind die magere Ausbeute. 20:73 lautet das krasse Torverhältnis.

von
Peter Berger, London
Die Schweizer Nati konnte in England noch nie gewinnen.

Die Schweizer Nati konnte in England noch nie gewinnen.

Auf englischem Boden hat die Nati noch gar nie gegen die «Three Lions» gewinnen können. In zehn Auftritten gab es in London bloss drei Unentschieden: An der EM-Endrunde 1996 kam die Equipe von Artur Jorge dank einem Penalty-Treffer von Kubilay Türkyilmaz zu einem 1:1. 1977 resultierte in einem Freundschaftsspiel ein torloses Remis. Sechs Jahre vorher hatte es den ersten Punkt in der Metropole gegeben. Karl Odermatt hatte mit seinem Schusss nach einem Zuspiel von Köbi Kuhn zum 1:1 ausgeglichen. Mehr als 10 000 Schweizer Fans waren damals zu diesem EM-Qualifikationsspiel ins Wembley gereist. Am Samstag werden erneut 9000 Nati-Supporter im zweitgrössten Fussball-Stadion Europas (nach dem Camp Nou in Barcelona) sein.

Seit 30 Jahren wartet die Nati auf einen Sieg gegen die Engländer. In Basel gewann die Equipe von Paul Wolfisberg 1981 das WM-Qualifikationsspiel mit 2:1. Fredy Scheiwiler und Claudio Sulser hatten schon vor der Pause getroffen. Für die WM-Teilnahme hatte der Erfolg damals trotzdem nicht gereicht.

Übrigens: Im Mai 1909 kassierte die Schweiz gegen die Engländer mit 0:9 die höchste Länderspiel-Pleite überhaupt.

Fehler gefunden?Jetzt melden.