Lordi: Ein Monster ist weiblich
Aktualisiert

Lordi: Ein Monster ist weiblich

Unter einem der Monsterkostüme der finnischen Eurovisions-Gewinner Lordi steckt eine zierliche Frau. Die blond gelockte «Hexe Awa» hat klassische Musik studiert und wirkt, zumindest auf den ersten Blick, alles andere als monströs.

Was bis anhin nur eingefleischte Fans der Schock-Rocker wussten, hat die deutsche Boulevardzeitung «Bild» am 23. Mai einer breiteren Öffentlichkeit mitgeteilt: Unter dem gespenstischen Kostum der Hexe «Awa» steckt die 27-jährige Finnin Leena Peisa.

Leena studierte klassische Musik - war aber ebenfalls immer ein grosser Fan der Band KISS, den grossen Vorbildern von Lordi. Frontmann Tomi Putaansuu ist sogar Präsident des finnischen KISS-Fanclub.

Sie sei das ruhigste Mitglied der Band, und für ihr Kostüm brauche sie nur 30 Minuten Schminkzeit (Lordi-Boss Putaansuu braucht für seine Fratze ganze drei Stunden). Putaansuu witzelte am Song Contest über «Awa»: «Sie ist eine Grufti-Hexe, die von jungen, gutaussehenden Männern besessen ist.» Jetzt, da das Bild von der Frau unter der Maske veröffentlicht wurde, werden wohl bald auch junge, gutaussehende Männer von Awa besessen sein.

Deine Meinung