Aktualisiert 06.04.2020 10:52

Zeit für Familie

Loredana zieht sich musikalisch zurück

Die Schweizer Rapperin will sich nach ihren jüngsten Hits und angesichts der Corona-Pandemie eine musikalische Auszeit nehmen. Und sich aufs Mami-Sein konzentrieren.

von
zen

Mit der Single «Du bist mein» hat Loredana (24) in Deutschland ihren vierten Nummer-eins-Hit gelandet. Der Song ist grösstenteils in Quarantäne und in Zusammenarbeit mit dem deutschen Rapper Zuna (26) von der KMN Gang entstanden.

Auf Instagram bedankt sich die Schweizer Rapperin am Wochenende bei ihren Fans – und verkündet gleichzeitig, dass sie sich eine musikalische Auszeit nimmt.

«Diese Nummer 1 gehört euch allen!!!», eröffnet Lori ihren neusten Post. «Wir haben lange überlegt, wie wir unsere Mitmenschen am besten unterstützen können. Egal wie beschissen alles gerade ist, die Musik steht uns zur Seite», so Loredana.

Hier kannst du dir den Clip zu «Du bist mein» ansehen.

Sie wird einen Remix herausbringen

«Aus diesem Grund haben wir auch den Song zu Hause aufgenommen und zusammen mit euch das Video gedreht», so der Deutschrap-Star über das Musikvideo zur neuesten Single.

Es zeigt sie und Zuna in Quarantäne bei ihr zu Hause unweit von Luzern und beinhaltet Tiktok-Clips von Fans, die bei der Tanz-Challenge zur Single mitgemacht haben.

«Als Dankeschön werde ich nächste Woche noch einen Remix zum Song veröffentlichen», so Lori, die seit dem Release ihrer Debütsingle «Sonnenbrille» im Juni 2018 bereits zwölf weitere Singles gedroppt hat.

Loredana und Rap-Kollege Zuna

Werde mich musikalisch zurückziehen

«Jeder hat aktuell sein Päckchen zu tragen, aber Corona macht uns auch stärker. Es bringt die Menschen mehr zusammen!», so Lori (die das wohl im übertragenen Sinne meint). Vergangenen Monat erst musste sie wegen der Pandemie ihre erste grosse Headliner-Tour abbrechen.

«Egal wie finster es aussieht, irgendwann geht die Sonne wieder auf und dann bin ich natürlich da, um weiter in Skandale zu rutschen, Leute, die mich hassen, abzufucken und einfach mein Ding zu machen», so die Luzernerin.

Danach verkündet sie: «Solange werde ich mich jetzt aber musikalisch etwas zurückziehen.» Ihre Auszeit will sie nutzen, um mehr Zeit mit ihrer Tochter Hana und ihrer Familie zu verbringen.

Nach nur zwei Jahren im Musikbusiness

Obwohl Loredana erst seit rund zwei Jahren im Musikbiz ist, war sie 2019 unangefochten an der Spitze der meistgestreamten Schweizer Musikerinnen und Musiker. Sie erzielte vergangenes Jahr 280 Millionen Streams allein auf Spotify und hatte auf der Plattform 8,7 Millionen Hörerinnen und Hörer. Ihre Videos schaffen es zudem zuverlässig an die Spitze der Youtube-Trends – «Du bist mein» steht aktuell ebenfalls auf Platz eins, mit 8,8 Millionen Aufrufen.

Die Luzerner Staatsanwaltschaft ermittelt zurzeit gegen Loredana. Sie hat eine Untersuchung wegen Verdachts auf Betrug eingeleitet und ermittelt aufgrund einer Betrugssumme von 350'000 Franken. Zur laufenden Untersuchung gibt die Staatsanwaltschaft keine Auskunft. Es gilt die Unschuldsvermutung.

Wenn du den People-Push abonnierst, verpasst du nichts mehr aus der Welt der Reichen, Schönen und Menschen, bei denen nicht ganz klar ist, warum sie eigentlich berühmt sind.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe auf dem Startbildschirm rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Unten bei «Themen» schiebst du den Riegel bei «People» nach rechts – schon läufts.

Auf Instagram ist das 20-Minuten-People-Team übrigens auch unterwegs.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.