Kanada: Lottogewinner spenden elf Millionen Dollar
Aktualisiert

KanadaLottogewinner spenden elf Millionen Dollar

Ein älteres kanadisches Ehepaar hat fast seinen gesamten Lottogewinn von mehr als elf Millionen Dollar (gut zehn Millionen Franken) gespendet.

Allen und Violet Large wollten die Lotto-Millionen nicht.

Allen und Violet Large wollten die Lotto-Millionen nicht.

Zahlreiche kanadische Medien berichteten von Violet und Allen Large, die in einem bescheidenen Haus in Lower Turo in der Provinz Neuschottland leben.

Sie hatten den Jackpot im Juli geknackt, dann aber entschieden, dass sie soviel Geld nicht brauchen. Schliesslich verteilten sie das Geld an Familienmitglieder, Spitäler, die Feuerwehr, Kirchen, Friedhöfe und Wohltätigkeitsorganisationen - und behielten nur 200 000 Dollar für harte Zeiten.

Glück kann man nicht kaufen

«Mit Geld kann man sich kein Glück kaufen», sagte Allen Large, 75 Jahre alt und früher Schweisser, in Interviews. Seine Frau sagte, sie habe bereits viel Glück im Leben gehabt - etwa, weil sie nach einer Chemotherapie zur Behandlung eines Tumors keine Schwindelgefühle habe.

Die Geschichte wurde zunächst von einigen lokalen Medien verbreitet, inzwischen wurden die grosszügigen Lottogewinner aber landesweit im Fernsehen gezeigt, ihre Gesichter auf der Titelseite der grössten Tageszeitungen des Landes abgebildet.

(sda)

Deine Meinung