Aktualisiert

Luc Besson macht keine Filme mehr

Nach dem zehnten Film ist Schluss: Der Kinoregisseur Luc Besson (»Leon», «The Fifth Element») will sich in Zukunft sozialen Projekten widmen und keine Filme mehr machen.

Das verkündete der Kult-Regisseur am am 11. September 2006 im französischen Rundfunk. Sein letztes Werk, «Arthur et les Minimoys», kommt im Dezember in die französischen Kinos.

«Ich liebe alle meine Filme, es sind meine zehn Babys», sagte der 47-Jährige dem Sender RTL. «Danach will ich mich ein bisschen um meine Mitmenschen kümmern», begründete der Regisseur seinen Rückzug. Erstes Projekt nach dem Filmprojekt: Besson will eine Stiftung für Jugendliche in den französischen Vorstädten gründen.

Ob Besson auch als Film-Produzent aussteigt, ist noch nicht bekannt - er ist allein im laufenden Jahr an 15 Filmen als Produzent beteiligt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.