Aktualisiert

Schweizer Charts 2019Sind Gaga/Cooper oder Mendes/Cabello auf der 1?

Sicher ist: Die Dauer-Nummer-Eins «Dance Monkey» von Tones and I ist überraschend nicht an der Spitze der Schweizer Jahrescharts.

von
shy
1 / 21
Zurzeit thront Mariah Carey mit «All I Want For Christmas Is You» an der Spitze der Schweizer Hitparade – was okay ist, Weihnachten war ja gerade erst. Während die Amerikanerin jeweils pünktlich auf den ersten Advent in die hiesigen Charts zurückkehrt, verbringen andere Acts ungleich viele Wochen mehr in den Top 100. Auf den folgenden Slides präsentieren wir dir die von der GfK ermittelten Schweizer Top Ten der erfolgreichsten Singles und Alben 2019.

Zurzeit thront Mariah Carey mit «All I Want For Christmas Is You» an der Spitze der Schweizer Hitparade – was okay ist, Weihnachten war ja gerade erst. Während die Amerikanerin jeweils pünktlich auf den ersten Advent in die hiesigen Charts zurückkehrt, verbringen andere Acts ungleich viele Wochen mehr in den Top 100. Auf den folgenden Slides präsentieren wir dir die von der GfK ermittelten Schweizer Top Ten der erfolgreichsten Singles und Alben 2019.

AP/Inivision/Evan Agostini
Platz 10 bei den Singles: DSDS-Gewinner und ESC-Hype Luca Hänni mit «She Got Me».

Platz 10 bei den Singles: DSDS-Gewinner und ESC-Hype Luca Hänni mit «She Got Me».

Instagram/lucahaenni1
Daddy Yankee (auf dem Bild) und Snow (nicht auf dem Bild) schaffen es mit «Con calma» auf Rang 9.

Daddy Yankee (auf dem Bild) und Snow (nicht auf dem Bild) schaffen es mit «Con calma» auf Rang 9.

epa/Thais Llorca

Die Musik-Jahrescharts gehören zu Silvester wie der Kater zu Neujahr. Oben in der Bildstrecke liefern wir dir die Schweizer Top Ten der Singles und Alben 2019, erhoben von der GfK.

Und hier unten ziehen wir fünf Erkenntnisse aus den Top 100 der Singles, mit denen du an jeder Silvesterparty auftrumpfen kannst, sollte der DJ mal den Übergang versauen, falls die Musikanlage aussteigt oder wenn du beim Rauchen verzweifelt nach einem anderen Gesprächsthema als dem Wetter suchst.

1. Capital Bra hat die meisten Single-Hits

Der Berliner Rapper ist mit ganzen neun Tracks in den Schweizer Top 100 vertreten. Seine höchstplatzierte Single ist «Tilidin» zusammen mit Samra, die es in den Jahrescharts allerdings nur auf Rang 26 geschafft hat. Deutschrap mag in aller Munde sein – Pop ist allerdings immer noch in aller Ohren.

Weitere Multi-Hitter sind Post Malone mit vier Singles in den Top 100, gefolgt von Billie Eilish und Ed Sheeran mit je drei.

Platz 26: «Tilidin» von Capital Bra und Samra. (Quelle: Youtube/Capital Bra)

2. «Dance Monkey» schafft es nur auf Platz 5

Unglaubliche 15 Wochen (das ist fast ein Drittel des Jahres!) hielt sich «Dance Monkey» von Tones and I an der Spitze der Schweizer Hitparade. In den Jahrescharts reichte es trotzdem «nur» für die Top Five.

Der Grund ist simpel: Der Song ist erst Mitte August in die Hitparade eingestiegen. Lewis Capaldis «Someone You Loved» sowie «Shallow» von Lady Gaga und Bradley Cooper hingegen sind bereits seit Herbst 2018 Stammgäste in den Schweizer Top 100.

Platz 5: «Dance Monkey» von Tones and I. (Quelle: Youtube/Tones And I)

3. «079» ist nach wie vor in den Top 30

Die absolute Nummer-Eins-Single des Jahres 2018 war auch heuer nicht aus der Heavy Rotation der Schweizer zu bekommen: «079» von Lo & Leduc blieb noch bis Anfang Oktober in den Top 100 und tauchte Anfang Dezember nochmals kurz darin auf. Das Resultat: Platz 28 in der Jahreshitparade 2019.

Platz 28: «079» von Lo & Leduc. (Quelle: Youtube/bakaramusic)

4. Der ESC ist doch noch Mainstream

Sogar wir haben manchmal den Eindruck, dass der Eurovision Song Contest in einer eigenen, durchaus nischigen, vor allem aber glitzrigen Bubble existiert, welche die restliche Popkultur kaum tangiert.

Aber wenn Luca Hänni mit «She Got Me» den vierten Rang in diesem berühmten Musikwettbewerb belegt, ist plötzlich das ganze Land im ESC-Fieber. Der Song des Berners hat es denn auch auf Platz zehn der Jahrescharts geschafft und ist der einzige Schweizer Act in den Top Ten.

Platz 10: «She Got Me» von Luca Hänni. (Quelle: Youtube/Luca Hänni)

5. In den Top Ten herrscht (fast) Geschlechter-Gleichgewicht

Fünf der zehn beliebtesten Singles des Jahres wurden entweder allein von einer Frau oder zumindest mit einer Frau im Duett gesungen.

Insgesamt sind in den Top Ten fünf weibliche und acht männliche Interpreten vertreten – «Con Calma» von Daddy Yankee und Snow vermännlicht die Statistik am stärksten.

Platz 9: «Con calma» von Daddy Yankee und Snow. (Quelle: Youtube/Daddy Yankee)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.