Aktualisiert 14.07.2009 19:14

FussballLucien Favre dämpft Erwartungen

Lucien Favre sieht sein Team Hertha Berlin derzeit nicht dazu in der Lage, wie im Vorjahr in der Spitze der Bundesliga mitzumischen.

"Ich denke, es ist unmöglich, eine solche Saison wie zuletzt sofort zu wiederholen", erklärte der Romand in einem Interview mit der "Berliner Zeitung". Favre hatte mit Hertha in der abgelaufenen Saison überraschend den 4. Rang und damit die Europa League erreicht und lange Zeit sogar um die Meisterschaft mitgespielt. Dass die Fans in Berlin nun hohe Erwartungen und Wünsche hätten, verstehe er, sagte Favre: "Aber wir alle müssen realistisch sein."

Vor allem die "eingeschränkten finanziellen Mittel" würden es schwer machen, geeignetes Personal zu finden. Mit Josip Simunic, Andrej Woronin und Marko Pantelic haben aus unterschiedlichen Gründen prägende Figuren den Hauptstadtklub verlassen.

Konkrete Ziele für die neue Bundesliga-Saison will Favre noch nicht formulieren. Mit Ordnung, Disziplin und guten Einwechslungen habe das Team in der Vorsaison viele Punkte geholt. Das allein aber könnte in der neuen Saison zu wenig sein: "Vielleicht muss ich noch etwas Neues finden, ein neues System, um die Mannschaft noch effektiver zu machen", so der Schweizer.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.