Rückkehr nach Frankreich: Lucien Favre wird zum zweiten Mal Trainer von OGC Nizza

Publiziert

Rückkehr nach FrankreichLucien Favre wird zum zweiten Mal Trainer von OGC Nizza

Der Schweizer Trainer Lucien Favre hat einen neuen Job. So übernimmt er erneut den französischen Club OGC Nizza.

von
Adrian Hunziker
Nils Hänggi
1 / 4
Der Schweizer hat einen neuen Job.

Der Schweizer hat einen neuen Job.

OGC Nizza
Alte Liebe rostet nicht: Lucien Favre kehrt zu OGC Nizza zurück. 

Alte Liebe rostet nicht: Lucien Favre kehrt zu OGC Nizza zurück. 

AFP
Die Südfranzosen hatte der Romand bereits von 2016 bis 2018 trainiert. 

Die Südfranzosen hatte der Romand bereits von 2016 bis 2018 trainiert. 

AFP

Darum gehts

  • Lucie Favre kehrt in die französische Ligue 1 zurück.

  • Der 64-Jährige übernimmt zum zweiten Mal das Traineramt bei OGC Nizza. 

  • Der Romand hatte Nizza bereits von 2016 bis 2018 erfolgreich trainiert. 

Was lief da bei OGC Nizza? Der aktuelle Trainer Christophe Galtier war noch nicht offiziell verabschiedet – er steht kurz vor der Unterschrift bei Meister Paris Saint-Germain, da leitete der Schweizer Lucien Favre laut der Sportzeitung «L’Equipe» bereits ein erstes Training der Südfranzosen. Es sah also alles nach einer baldigen Vollzugsmeldung aus.

Am Montagnachmittag folgte dann auch die Bestätigung seitens des Vereins. Mit den Worten «Willkommen zu Hause» beginnt das Communiqué der Franzosen. Club-Eigentümer Jim Ratcliffe meint zudem: «Ich freue mich sehr, dass Lucien Favre zu uns kommt. Er ist ein erfahrener Trainer, der Erfolge in der Bundesliga, aber auch hier in Nizza hatte.» Und: «Überall erregte er Respekt und Bewunderung. Wir mögen seine Art, seine Teams zu entwickeln.»

Gladbach wollte Favre nicht übernehmen

Der 64-jährige Romand hatte bereits von 2016 bis 2018 Nizza trainiert, bevor er zurück in die Bundesliga zu Borussia Dortmund ging. Vor allem das erste Jahr an der Cote d’Azur ist den Franzosen noch gut in Erinnerung, als Favre die Mannschaft auf den dritten Platz führte. Nach der Hinrunde hatte OGC sogar die Tabelle angeführt. In 99 Spielen mit Nizza erreichte Favre einen Schnitt von 1,54 Punkten pro Partie. 

Vor wenigen Wochen hatte sich Borussia Mönchengladbach um eine Rückkehr des Schweizers bemüht. Favre sagte aber schliesslich dem Bundesligisten ab. Bei den Fohlen war Favre von 2011 bis 2015 als Trainer angestellt gewesen. Seit seinem Abgang aus Dortmund im Dezember 2020 hatte Favre keinen Club mehr trainiert. 

Deine Meinung

13 Kommentare