Aktualisiert 18.12.2008 23:21

UEFA-CupLucien Favres Hertha Berlin out

Im UEFA-Cup ist das Feld für die Sechzehntelfinals komplett. Als letzte Teams haben Paris St-Germain, Olympiakos Piräus (Grie), der VfB Stuttgart, Sampdoria Genua, Tottenham Hotspur und der NEC Nijmegen (Ho) die Gruppenphase überstanden.

Ausgeschieden ist Hertha Berlin. Die Mannschaft von Lucien Favre hätte beim griechischen Meister Olympiakos Piräus einen Sieg benötigt, stattdessen setzte es eine 0:4-Niederlage ab. Das 0:2 in der 68. Minute resultierte aus einem Foulpenalty, den Steve von Bergen mit einem Foul an Dudu verschuldet hatte. Die Berliner waren zuvor zumindest ebenbürtig gewesen. Marko Pantelic hätte in der Anfangsphase für die Führung sorgen müssen, er verfehlte jedoch aus kurzer Distanz das leere Gehäuse.

Bei der Hertha stehen nun Vertragsverhandlungen an. Captain Arne Friedrich dürfte bis 2012 verlängern. Pantelic, der sich zuletzt mit Favre stritt, verlässt den Klub möglicherweise bereits in der Winterpause. Gemäss deutschen Medienberichten könnte sich auch Von Bergen bald aus Berlin verabschieden.

Spielpraxis für Coltorti, Fernandes und Nef

Bei der Partie Racing Santander - Manchester City kam es etwas überraschend zu einem Schweizer Duell. Im Tor des Heimteams stand Fabio Coltorti, der eingesetzt wurde, weil Stammgoalie Toño unter muskulären Problemen leidet. Beim Gast stand Mittelfeldspieler Gelson Fernandes in der Startformation. Beide Schweizer hatten zuletzt oft auf der Ersatzbank gesessen. Fernandes profitierte davon, dass sich die «Citizens» bereits nach der zweiten Runde das Weiterkommen gesichert hatten. So schonte Trainer Mark Hughes in Spanien mehrere Stammkräfte. Santander nützte das 3:1 nichts, da sich das punktgleiche Paris St-Germain gleichzeitig gegen Twente Enschede mit 4:0 durchsetzte und nun das bessere Torverhältnis aufweist. Coltorti musste sich nur in der Nachspielzeit vom ehemaligen Basler Felipe Caicedo bezwingen lassen.

Auch Alain Nef, bei Udinese in der Regel «Bankdrücker», konnte Spielpraxis sammeln. Der Serie-A-Verein unterlag beim NEC Nijmegen (Ho) mit 0:2. Trotzdem ist Udinese Gruppensieger.

Der VfB Stuttgart machte mit einem 3:0 gegen Leader Standard Lüttich alles klar. Bei den Schwaben fehlte Ludovic Magnin wegen eines Muskelfaserrisses. Ausserdem gab der VfB bekannt, dass Markus Babbel bis zum Saisonende Trainer bleibt. In der gleichen Gruppe verhinderte Sampdoria Genua (mit Marco Padalino und Reto Ziegler) das Ausscheiden dank eines 1:0 gegen den FC Sevilla.

Die Sechzehntelfinal-Paarungen werden Freitagmittag in Nyon ausgelost. Die Hin- und Rückspiele finden im Februar statt.

Die Fakten der 5. Runde der UEFA-Cup-Gruppenspiele vom Donnerstag auf einen Blick.

Gruppe A.

Paris St-Germain - Twente Enschede 4:0 (2:0).

Tore: 8. Luyindula 1:0. 23. Sessegnon 2:0. 84. Kezman 3:0. 86. Luyindula 4:0.

Bemerkung: Twente ohne Nkufo (Ersatz).

Racing Santander - Manchester City 3:1 (2:0).

Tore: 20. Jonathan Pereira 1:0. 30. Oscar Serrano 2:0. 54. Valera 3:0. 92. Caicedo 3:1.

Bemerkungen: Santander mit Coltorti. Manchester City mit Fernandes.

Rangliste (je 4 Spiele): 1. Manchester City 7*. 2. Twente Enschede 6*. 3. Paris St-Germain 5 (7:5)*. 4. Racing Santander 5 (6:5). 5. Schalke 04 4 (5:6).

Gruppe B.

Olympiakos Piräus - Hertha Berlin 4:0 (0:0).

Tore: 54. Dudu 1:0. 68. Galletti (Foulpenalty) 2:0. 86. Torosidis 3:0. 88. Diogo 4:0.

Bemerkung: Hertha mit Lustenberger und Von Bergen.

Benfica Lissabon - Metalist Charkow 0:1 (0:0).

Tor: 84. Rykun 0:1.

Rangliste (je 4 Spiele): 1. Metalist Charkow 10*. 2. Galatasaray Istanbul 9*. 3. Olympiakos Piräus 6*. 4. Hertha Berlin 2. 5. Benfica Lissabon 1 (2:9).

Gruppe C.

Sampdoria Genua - FC Sevilla 1:0 (0:0).

Tor: 75. Bottinelli 1:0.

Bemerkung: Sampdoria mit Padalino und ab 46. mit Ziegler.

VfB Stuttgart - Standard Lüttich 3:0 (1:0).

Tore: 5. Khedira 1:0. 49. Hilbert 2:0. 72. Marica 3:0.

Bemerkung: Stuttgart ohne Magnin (verletzt).

Rangliste (je 4 Spiele): 1. Standard Lüttich 9*. 2. VfB Stuttgart 7 (6:3)*. 3. Sampdoria Genua 7 (4:5)*. 4. FC Sevilla 6. 5. Partizan Belgrad 0 (1:8).

Gruppe D.

NEC Nijmegen - Udinese 2:0 (0:0).

Tore: 75. John 1:0. 78. Van Beukering 2:0.

Bemerkung: Udinese mit Nef und ab 22. mit Inler.

Tottenham Hotspur - Spartak Moskau 2:2 (0:2).

Tore: 23. Dzyuba 0:1. 33. Dzyuba 0:2. 67. Modric 1:2. 74. Huddlestone 2:2.

Rangliste (je 4 Spiele): 1. Udinese 9*. 2. Tottenham Hotspur 7*. 3. Nijmegen 6*. 4. Spartak Moskau 4. 5. Dinamo Zagreb 3 (4:9).

* = in den Sechzehntelfinals.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.