Zürich – Lucy lockte Tausende Weihnachtsfans an die Bahnhofstrasse
Publiziert

ZürichLucy lockte Tausende Weihnachtsfans an die Bahnhofstrasse

Trotz Corona fanden sich auch gestern wieder Tausende Menschen an der Bahnhofstrasse ein, um das Einschalten der Beleuchtung beizuwohnen. Mit Lucy öffnen auch die Zürcher Weihnachtsmärkte.

von
Benedikt Hollenstein
1 / 6
Am Donnerstagnachmittag tummelten sich an der Zürcher Bahnhofstrasse Tausende Leute.

Am Donnerstagnachmittag tummelten sich an der Zürcher Bahnhofstrasse Tausende Leute.

Tamedia/Ela Çelik
Sie alle waren für das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung Lucy gekommen.

Sie alle waren für das Einschalten der Weihnachtsbeleuchtung Lucy gekommen.

Tamedia/Ela Çelik
Der Empfehlung der Stadt, eine Maske zu tragen, kamen nur wenige Leute nach.

Der Empfehlung der Stadt, eine Maske zu tragen, kamen nur wenige Leute nach.

Tamedia/Ela Çelik

Darum gehts

  • Am Donnerstag wurde an der Zürcher Bahnhofstrasse die Weihnachtsbeleuchtung Lucy eingeschaltet.

  • Wie in den Vorjahren lockte das Schauspiel Tausende Menschen an.

  • Einschränkungen wegen Corona waren laut dem Zürcher Regierungsrat keine geplant.

Dichtgedrängt standen die Leute gestern kurz vor 18 Uhr an der Zürcher Bahnhofstrasse, viele blickten gespannt nach oben. Sie alle liessen es sich nicht nehmen, die Einschaltung der berühmten Weihnachtsbeleuchtung Lucy live mitzuerleben, mit der traditionell der Start der Weihnachtsmärkte einhergeht. Der Empfehlung der Stadt, Masken zu tragen, folgte nur ein Bruchteil der anwesenden Personen, die meisten bewegten sich sorglos durch die Bahnhofstrasse. «Endlich läuft wieder mal was! Angst haben wir keine, wir sind geimpft», sagt ein älteres Paar zu den Zeitungen der Tamedia.

«Keine Massnahmen nötig»

Weniger wohl war es laut dem «Tages-Anzeiger» einem jüngeren Paar, dass das Gedränge mitten in Zürich verliess, sobald Lucy eingeschaltet war. Auch wenn die Fallzahlen zurzeit weiter ansteigen, ist der Zürcher Regierungsrat zuversichtlich, dass es fürs Weihnachtsgeschäft keine speziellen Regeln braucht. Man werde die Situation aber laufend beurteilen, wie Mediensprecher Andreas Melchior auf Anfrage sagt.

Schnee macht Idylle perfekt

Eine Stunde nach dem Erleuchten von Lucy leerte sich die Bahnhofstrasse zunehmend, nur an den Glühweinständen bildeten sich noch dichte Menschentrauben. Am Freitagmorgen wurde die Weihnachtsidylle durch den frischen Schnee, der auch das Flachland erreichte, abgerundet.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

34 Kommentare