Ludacris verteidigt Party-Stripperinnen

Aktualisiert

Ludacris verteidigt Party-Stripperinnen

Ludacris hat seine Entscheidung verteidigt, nackte Frauen auf der Release Party seines neuen Albums «Red Light Destrict» herumlaufen zu lassen.

von
wenn

Ludacris findet: So bekommen die Gäste einen Eindruck des Nachtlebens in Atlanta.

Der Rapper wurde zur Zielscheibe einiger Frauengruppen, weil er Stripperinnen für seine Party angeheuert hat, doch Ludacris engagierte sie aus «künstlerischen Gründen».

Ludacris: «Es war geschmackvoll. Wir wollten den Jungs und Mädels nur was fürs Auge bieten. Da lief nichts Schlimmes. Meine Party stand ja unter diesem Motto. Es war mehr eine Marketing-Strategie. Die Frauen sind dort herum gelaufen und es war geschmackvoll. Es war eine Okay-Sache. Manchmal macht man etwas für Erwachsene und schon ist man Stadtgespräch.»

Deine Meinung