Aktualisiert

GP von ItalienLüthi hält in Mugello mit der Spitze mit

Moto2-Fahrer Tom Lüthi zeigt sich am ersten Trainingstag zum GP von Italien stark. Der Berner klassiert sich als Vierter.

1 / 8
Sonntag, 31. Mai 2015Endlich! Dominique Aegerter fährt in Mugello als Dritter aufs Podest - erstmals seit August 2014.

Sonntag, 31. Mai 2015Endlich! Dominique Aegerter fährt in Mugello als Dritter aufs Podest - erstmals seit August 2014.

Ettore Ferrari
Tom Lüthi mischt ebenfalls ganz vorne mit und hat den zweiten Sieg in Folge vor Augen, stürzt jedoch als Leader nach einem Fahrfehler.

Tom Lüthi mischt ebenfalls ganz vorne mit und hat den zweiten Sieg in Folge vor Augen, stürzt jedoch als Leader nach einem Fahrfehler.

FreshFocus/Waldemar da rin
Der Sieg beim GP von Italien geht an den Spanier Tito Rabat.

Der Sieg beim GP von Italien geht an den Spanier Tito Rabat.

epa/Ettore Ferrari

Lüthi zeigte knapp zwei Wochen nach seinem ersten Saisonsieg in Le Mans, dass mit ihm auch auf dem Circuit in Mugello zu rechnen sein wird. Der WM-Zweite verlor auf die Bestzeit des Moto2-Weltmeisters Tito Rabat 0,354 Sekunden. Zwischen Lüthi und dem Spanier reihten sich WM-Leader Johann Zarco aus Frankreich sowie der Brite Sam Lowes ein.

Von den weiteren vier Schweizern in der mittleren WM-Kategorie durfte am Ende des Tages keiner zufrieden sein. Dominique Aegerter (17.) und Randy Krummenacher (18.) büssten fast eineinhalb Sekunden auf die Spitze ein. Diesem Duo lief es vor allem am Nachmittag nicht mehr wunschgemäss. Zuvor im ersten von zwei Trainings hatten sich Aegerter und Krummenacher in den Top 10 gehalten.

Robin Mulhauser (27.) und Jesko Raffin (30.) verloren auf ihrer besten Runde deutlich mehr als drei Sekunden auf Rabat.

Mugello. Grand Prix von Italien. Freie Trainings (kombinierte Zeiten). MotoGP: 1. Andrea Dovizioso (It), Ducati, 1:47,479 (175,6 km/h). 2. Marc Marquez (Sp), Honda, 0,164. 3. Jorge Lorenzo (Sp), Yamaha, 0,373. Ferner: 9. Valentino Rossi (It), Yamaha, 0,732. - 26 Fahrer im Training.

Moto2: 1. Tito Rabat (Sp), Kalex, 1:52,311 (168,1 km/h). 2. Johann Zarco (Fr), Kalex, 0,001. 3. Sam Lowes (Gb), Speed Up, 0,231. 4. Tom Lüthi (Sz), Kalex, 0,354. Ferner: 17. Dominique Aegerter (Sz), Kalex, 1,337. 18. Randy Krummenacher (Sz), Kalex, 1,399. 27. Robin Mulhauser (Sz), Kalex, 3,221. 30. Jesko Raffin (Sz), Kalex, 3,943. - 31 Fahrer im Training.

Moto3: 1. Niccolo Antonelli (It), Honda, 1:57,616 (160,5 km/h). 2. Efren Vazquez (Sp), Honda, 0,585. 3. Isaac Viñales (Sp), Husqvarna, 0,613. - 36 Fahrer im Training.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.