Umweltbericht: Luft in Zürich ist immer noch schlecht
Aktualisiert

UmweltberichtLuft in Zürich ist immer noch schlecht

Dicke Luft in der Stadt Zürich: Die Grenzwerte der Luftreinhalteverordnung konnte die Limmatstadt nicht einhalten – obwohl die Witterungsbedingungen 2007 sowie 2008 gut waren.

Vor allem Verkehr und Heizungen verschmutzen die Luft, wie es im publizierten Umweltbericht 2009 der Stadt Zürich heisst. Beim Feinstaub wurde der Tagesmittelwert von 50 Mikrogramm pro Kubikmeter im vergangenen Jahr an 12 Tagen überschritten – zulässig wäre jedoch nur eine einmalige Übertretung. Beim Stickstoffdioxid wurde der Tagesmittelwert auch mehrmals überschritten.

Die schlechte Luft hat laut Umweltbericht erhebliche finanzielle Auswirkungen für Zürich: Allein die Gesundheitskosten durch Feinstaub betragen gemäss einer Studie rund 200 Millionen Franken jährlich.

Deine Meinung