Luftfahrt: Lufthansa mit 300 Millionen Euro Verlust
Aktualisiert

LuftfahrtLufthansa mit 300 Millionen Euro Verlust

Die Lufthansa hat im ersten Quartal 2010 einen Verlust von 298 Millionen Euro erlitten. Damit schnitt die Fluggesellschaft deutlich schlechter ab als von Analysten erwartet.

Der Verlust fiel 11,6 Prozent höher aus als ein Jahr zuvor. Gleichzeitig stieg aber der Umsatz um 16 Prozent auf 5,8 Milliarden Euro, wie der Konzern am Dienstag in einer Pflichtmeldung für die Börse mitteilte.

Das Ergebnis des ersten Quartals enthält den Angaben zufolge belastende Effekte aus der erstmaligen Konsolidierung von Austrian Airlines und der britischen bmi sowie gestiegenen Treibstoffpreisen. Als Einmaleffekte seien der extreme Winter und der Streik des Cockpitpersonals dazugekommen.

Die Zahlen spiegelten aber auch einen positiven Trend in der Nachfrageentwicklung im Fracht- und Passagiergeschäft wider. Die Lufthansa halte deshalb an ihrer Prognose fest, im laufenden Jahr ein positives operatives Ergebnis über dem Vorjahresniveau erreichen zu können.

Ihren vollständigen Quartalsbericht will die Lufthansa am Mittwoch vorlegen - dann werden auch die Quartalszahlen der Swiss bekannt. (sda/dapd)

Deine Meinung