Luftqualität könnte besser sein
Aktualisiert

Luftqualität könnte besser sein

Die Grenzwerte für die Luftschadstoffe Ozon, Feinstaub und Stickstoffdioxid wurden in der Zentralschweiz im vergangenen Jahr erneut überschritten.

Laut einer Mitteilung der Zentralschweizer Umweltdirektionen besteht deshalb nach wie vor Handlungsbedarf, um die Luft zu verbessern. Während der Extrembelastungen im Winter solle der Anstieg der Feinstaubwerte mit temporär angeordneten Massnahmen wie Tempobeschränkungen oder einem Feuerverbot für Cheminées und Kachelöfen gedämpft werden.

Deine Meinung