Lugano bezwingt Davos

Aktualisiert

Lugano bezwingt Davos

Der HC Davos kassierte gegen den HC Lugano die zweite Heimniederlage in diesem Jahr. Der NLA-Leader verlor im Spitzenkampf gegen den Meister 3:4 (1:1, 2:2, 0:1).

Davos ging im vorgezogenen Spiel der 37. NLA-Runde durch ein Powerplay-Tor von Peter Guggisberg (9.) in Führung. Landis Wilson erwischte Davos-Goalie Jonas Hiller mit einem Schuss durch die Beine und traf zum Ausgleich. Im zweiten Drittel gingen die Davoser durch Andre Baumann (23.) und Reto von Arx (32.) erneut in Führung; Jukka Hentunen (35.) und Krister Cantoni (39.) konnten für Lugano wiederum ausgleichen. Im Schlussdrittel gelang den Tessinern durch Andy Näser der siegbringende Treffer zum 4:3.

Der Meister verteidigte den Vorsprung erfolgreich, mehr als einen Pfostenschuss von Petr Taticek brachten die Bündner nicht mehr zu Stande. In der Tabelle weist Lugano nun sieben Punkte Vorsprung auf das fünftplatzierte Zug auf.

Davos - Lugano 3:4 (1:1, 2:2, 0:1)

Eisstadion. -- 4543 Zuschauer. -- SR Konc (Slk), Wehrli/Wirth.

Tore: 9. Guggisberg (Burkhalter, Taticek/Ausschluss Hirschi) 1:0. 14. Wilson (Sannitz) 1:1. 23. Baumann (Rizzi, Müller) 2:1. 32. Reto von Arx (Riesen/Ausschluss Wirz) 3:1. 35. Hentunen (Tärnström/Ausschluss Müller) 3:2. 39. Cantoni (Snell, Reuille) 3:3. 43. Näser (Wilson) 3:4.

Strafen: 2mal 2 Minuten gegen Davos; 4mal 2 Minuten gegen Lugano.

PostFinance-Topskorer: Daigle; Wallin.

Davos: Hiller; Winkler, Crameri; Blatter, Chawanow; Gianola, Randegger; Müller, Heberlein; Riesen, Reto von Arx, Daigle; Ambühl, Marha, Burkhalter; Guggisberg, Taticek, Wieser; Leblanc, Rizzi, Baumann.

Lugano: Züger; Julien Vauclair, Tärnström; Hirschi, Hänni; Snell, Cantoni; Hentunen, Wallin, Jeannin; Gardner, Sannitz, Wilson; Reuille, Romy, Balerna; Wirz, Näser.

Bemerkungen: Davos ohne Jan, von Arx, Sarault, Varada (alle verletzt) und Furrer (überzählig); Lugano ohne Strudwick, Conne, Murovic, Tristan Vauclair (alle verletzt) und Chiesa (rekonvaleszent). -- Pfostenschüsse Wilson (10.) und Taticek (51.). Davos ab 8. Minute ohne Leblanc (Blockierung der Wirbelsäule). 47. Timeout Davos. Davos ab 59:00 ohne Torhüter.

Rangliste:

1. Davos 36/74.

2. Kloten Flyers 35/65.

3. Bern 35/64.

4. Lugano 35/63.

5. Zug 34/56.

6. Genf-Servette 35/55.

7. Rapperswil-Jona Lakers 34/54.

8. ZSC Lions 37/52.

9. Ambri-Piotta 36/43.

10. SCL Tigers 35/39.

11. Fribourg 35/34.

12. Basel 35/34.

(si)

Deine Meinung