Basketball: Lugano Tigers zum neunten Mal Meister
Aktualisiert

BasketballLugano Tigers zum neunten Mal Meister

Die Lugano Tigers haben die vierte Partie des Playoff-Finals gegen Fribourg Olympic mit 80:74 gewonnen und ihren Titel mit 3:1-Siegen in der Best-of-Five-Serie verteidigt.

Die Tessiner feierten nach einem Schlussspurt ihre neunte Meisterschaft.

Den Tigers ist damit das Triple in dieser Saison geglückt, nachdem sie zuvor schon den Ligacup und den Schweizer Cup in den Ticino geholt haben. Fribourg Olympic, der Meister der Jahre 2007 und 2008, vermochte sich im St. Léonard vor 2900 Zuschauern nach einem 38:40-Rückstand bei Halbzeit zu steigern und glich im dritten Abschnitt zum 58:58 aus. Doch die Tessiner verfügten noch über genügend Reserven und entschieden die vierte Partie letztlich noch deutlich für sich. Lugano hat diese Saison lediglich vier Spiele in der Schweiz verloren, zwei davon gegen Fribourg, zuletzt am Samstag in der Zähringerstadt.

Die Wiederholung des Exploit misslang. Dank des ausgezeichneten Steve Smith (29 Punkte) führte Fribourg allerdings 6:30 Minuten vor Schluss noch mit 67:60 und ein fünftes Spiel rückte in die Nähe, aber Lugano konterte unter der Führung des herausragenden Michael Efevberha (29 Punkte) gekonnt. Den Tigers glückten innert 270 Sekunden elf Punkte - die Messe war damit gelesen. (si)

Deine Meinung