Der Siegestorschütze: Luiz hätte längst unter der Dusche sein müssen
Aktualisiert

Der SiegestorschützeLuiz hätte längst unter der Dusche sein müssen

In der 94. Minute vermiest David Luiz dem FCB im EL-Halbfinal das hart erkämpfte Unentschieden. Ausgerechnet Luiz: Der Brasilianer hätte nach einem Horrorfoul nicht mehr auf dem Platz stehen dürfen.

von
pre

Eigentlich kann sich der FC Basel nach der 1:2-Niderlage im EL-Halbfinal gegen Chelsea ja nicht über die Schiedsrichterleistung beklagen. Der tschechische Unparteiische Pavel Kralovec schenkte dem FCB in der 87. Minute einen Penalty, der keiner war. Azpilicuetas Einsteigen gegen Valentin Stocker war nie und nimmer ein Foul. Fabian Schär war das egal, der Ostschweizer versenkte souverän zum 1:1.

Und trotz des geschenkten Ausgleichs bleibt ein fader Beigeschmack. In der letzten Minute der Nachspielzeit entschied Referee Kralovec an der Strafraumgrenze auf Freistoss, obwohl Stocker seinen Gegenspieler kaum oder nach eigener Aussage gar nicht berührte. Chelseas David Luiz nahm das Geschenk an und bezwang FCB-Torhüter Yann Sommer mit einem haltbaren Flachschuss in die Torhüterecke zum späten 2:1.

Ausgerechnet David Luiz: Der brasilianische Nationalspieler, der im Abwehrzentrum einen Bombenmatch ablieferte, hätte in der Nachspielzeit gar nicht mehr auf dem Platz stehen dürfen. In der 83. Minute streckte der 26-jährige Innenverteidiger Philipp Degen mit gestrecktem Bein nieder und riskierte dabei eine üble Verletzung. Doch Luiz hatte Glück: Statt Rot zeigte Kralovec nur Gelb. Und so konnte Luiz in der Nachspielzeit zum alles entscheidenden Freistoss antreten.

Degen: «Hatte Riesenglück»

Luiz-Opfer Degen mochte sich nach dem Spiel nicht über den Schiedsrichter beschweren. «Das sollen andere tun», so der Basler Aussenverteidiger, dessen Unterschenkel stark angeschwollen war. «Ich hatte Riesenglück. Das Schien- und Wadenbein könnten gebrochen sein. Das war eine klare Rote Karte. Er hätte vom Platz fliegen müssen.»

Mit dem 0:1 - ohne die zwei Fehlentscheide des Schiedsrichters - wäre der FCB besser bedient gewesen. Statt einem Tor braucht das Team von Murat Yakin im Rückspiel nun mindestens zwei Treffer, um noch in den Final vorzustossen. Die Basler müssen auf ein Wunder in London hoffen.

Luiz' Siegtreffer in der Nachspielzeit. (Quelle: YouTube)

Deine Meinung