19.03.2016 17:44

Wie Robinson CrusoeLuna überlebte fünf Wochen auf einer Insel

Hündin Luna fiel vor fünf Wochen vor der kalifornischen Küste von einem Fischerboot. Jetzt hat sie die US-Marine auf einer Insel lebend gefunden.

von
kle

Es ist ein kleines Wunder: Am 10. Februar war Schäferhündin Luna bei einem Angelausflug mit ihrem Herrchen vor der kalifornischen Küste über Bord gefallen. Besitzer Nick Haworth alarmierte die US-Navy, die sich sofort auf die Suche nach dem Tier machte. Doch Luna war spurlos verschwunden.

Haworth bat auch die auf der Insel San Clemente stationierten Marinesoldaten um Hilfe: Als Luna ins Wasser fiel, befanden sich die beiden gerade etwa 1,6 Kilometer vor der Insel, die wiederum etwa 130 Kilometer vom kalifornischen Festland entfernt liegt. Doch auch die hatten Luna nicht gesehen. Nach mehrtägigem vergeblichem Einsatz wurde das Tier für tot erklärt.

Luna ist wieder zu Hause

Am Mittwoch tauchte Luna plötzlich nahe der Marinebasis auf San Clemente auf. «Sie sass einfach da und wedelte mit dem Schwanz», sagte Sandy DeMunnik, Pressesprecherin der US-Navy, zur «San Diego Tribune».

Am nächsten Tag wurde sie nach Hause geflogen. Die Hündin sei etwas abgemagert, aber ansonsten wohlauf, meinte ein Biologe der US-Navy, der das Tier untersuchte. Besitzer Haworth ist überglücklich: «Ich wusste, dass sie eine Kämpferin ist», schrieb er auf Facebook.

(Video: Youtube/Blue eyed)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.