Aktualisiert 18.12.2008 12:44

InitiativeLungenliga will Raucher verbannen

Jetzt soll es den Rauchern endgültig an den Kragen gehen: Die Lungenliga Schweiz will den blauen Dunst nun auch gesamtschweizerisch aus den Gaststätten vertreiben. Sie hat entsprechende Volksinitiative lanciert.

Nachdem die Organisation mit mehreren Initiativen in den Kantonen Erfolge verbuchen konnte, hat sie nun die Lancierung einer nationalen Volksinitiative «Schutz vor Passivrauchen» beschlossen, wie die Lungenliga am Donnerstag mitteilte. Der Vorstand fasste den Entscheid am Mittwoch. Lungenliga-Präsident Otto Piller zeigte sich in der Mitteilung überzeugt, dass das Anliegen in der Bevölkerung grosse Unterstützung finden werde. Über den genauen Inhalt der Initiative ist aber noch nichts bekannt.

Die klaren Volksentscheide und die zahlreichen Unterstützungsangebote aus der Bevölkerung hätten die Liga in ihrem Entscheid für eine nationale Volksinitiative bestärkt. Die Eidgenössischen Räte hätten es in der Herbstsession zudem verpasst, eine wirksame und einheitliche Bundeslösung zum Schutz vor Passivrauchen zu ergreifen. Die Lungenliga will nun eine breite Allianz von Organisationen auf die Beine stellen und im kommenden Frühling mit der Unterschriftensammlung beginnen.

(dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.