Oscars 2014: Lupitas 1. Oscar – und wer sonst noch abräumte
Aktualisiert

Oscars 2014Lupitas 1. Oscar – und wer sonst noch abräumte

Vor einigen Minuten ging in Los Angeles die 86. Oscar-Verleihung zu Ende. Die Gewinner sind nicht sonderlich überraschend, aber durchaus verdient.

von
lme/ink

3 Stunden und 45 Minuten lang dauerte in der Nacht auf heute die Oscar-Verleihung. Es war eine gelungene Show. Moderatorin Ellen DeGeneres brillierte als Gastgeberin, Liveacts wie Pharell Williams rissen das Publikum von den Hockern und die Gewinner sind verdient. Alles in allem war die 86. Ausgabe der Oscars eine gelungene Veranstaltung. Überraschungen blieben aber aus.

Die grossen Abräumer des Abends sind «Gravity» mit sieben Oscars, «12 Years a Slave» und «Dallas Buyers Club» mit je drei und «The Great Gatsby» mit zwei Männern aus Gold.

Hier sehen Sie, wer sich heute ein Goldmännchen zu Hause neben das Bett stellen kann:

Bester Film: «12 Years a Slave»

Beste Haupdarstellerin: Cate Blanchett, «Blue Jasmine»

Bester Hauptdarsteller: Matthew McConaughey, Dallas Buyers Club

Bester Nebendarsteller: Jared Leto, «Dallas Buyers Club»

Beste Nebendarstellerin: Lupita Nyong'o, «12 Years a Slave»

Beste Regie: Alfonso Cuarón, «Gravity»

Bester Animationsfilm: «Frozen»

Bester animierter Kurzfilm: «Mr. Hublot»

Beste Visual effects: «Gravity»

Bestes Kostümdesign: Catherine Martin, «The Great Gatsby»

Bestes Haar- und Makeup-Styling: Adruitha Lee & Robin Mathews, «Dallas Buyers Club»

Bester Live Action Short: «Helium»

Beste Kurzdokumentation: «The Lady In Number 6»

Bester Dokumentarfilm: «20 Feet From Stardom»

Bester Film in Fremdsprache: «The Great Beauty»

Bestes Soundmixing: «Gravity»

Beste Kameraführung: «Gravity»

Bester Schnitt: «Gravity»

Bestes Produktionsdesign: «The Great Gatsby»

Beste Filmmusik: «Gravity»

Beste Buchverfilmung: John Ridley, «12 Years a Slave»

Bestes Drehbuch: Spike Jonze, «Her»

Deine Meinung