Aktualisiert 09.12.2007 18:56

Lustenberger traf - Spitzenteams strauchelten

Das Spitzen-Trio der Bundesliga erlebte am vorletzten Spieltag vor der Winterpause Enttäuschungen. Leader Bayern gestand Aufsteiger Duisburg ein 0:0 zu. Verfolger Bremen unterlag im Nord-Derby Hannover 3:4, der HSV spielte gegen Cottbus 0:0. In den Sonntagsspielen gewann Tranquillo Barnettas Leverkusen, Lucien Favres Hertha Berlin verlor hingegen erneut.

Nürnberg hat mit einem 2:1-Sieg über Hertha BSC erstmals seit dem 11. Spieltag die Abstiegsränge in der Bundesliga verlassen. Angelos Charisteas (5.) und Zvjezdan Misimovic (39.) trafen für den «Club». Der Schweizer Fabian Lustenberger (65.) konnte nur noch verkürzen.

Im zweiten Sonntag-Spiel feierte Bayer Leverkusen einen 3:0-Erfolg gegen Hansa Rostock. Simon Rolfes (4.), Paul Freier per Foulpenalty (55.) und Theofanis Gekas (72.) erzielten die Tore. Bayer hält mit 30 Punkten Kontakt zur Tabellen-Spitze, Hansa stürzte durch die zehnte Saisonniederlage wieder auf einen Abstiegsplatz.

Bayern-Stars blass

Bayerns Edel-Stürmer Luca Toni und Miroslav Klose führen das Torschützenklassement mit je neun Toren an. Im vorwiegend trostlosen Duell mit dem Drittletzten spielten die beiden Topskorer der Liga überraschend keine Rolle. Ein wertloser Schuss fand die Aufnahme in die unbedeutende Statistik. Obschon die Münchner mehrheitlich dominierten, enttäuschte das Starensemble schwer.

Die Münchner Festwochen zu Beginn der Saison sind nur noch schemenhaft in Erinnerung. Seit Vorstands-Chef Karl-Heinz Rummenigge mit seinen verbalen Flachpässen den Medien den Stoff zur Trainerkritik ohne Not und quasi auf dem Silbertablett servierte, sind die Millionäre auf dem Rasen ins Schleudern geraten. Das Glück von Ottmar Hitzfeld ist, dass sich die Konkurrenz ebenfalls regelmässig Auszeiten leistet.

Nach dem 3:4 in Hannover beschwerten sich die Bremer lauthals über die ungenügende Schiedsrichterleistung. Nomen war im Falle von Wolfgang Stark für einmal nicht omen. Der Referee übersah Sekunden vor Hankes 3:1 ein penaltywürdiges Foul gegen Sanogo. Dank einem Sondereffort erzwang Werder den temporären Ausgleich und stand kurz vor einem vierten Treffer, ehe Hanke sein drittes Tor markierte. Hinterher schäumten einige Gäste vor Wut. Die verpasste Chance, auf Platz 1 vorzurücken, schlug den Bremern aufs Gemüt.

Ohne Ertrag bestürmte der HSV das Tor der Cottbusser. Obschon die vor eigenem Publikum nach wie vor ungeschlagenen Hamburger den Kontrahenten diskussionslos beherrschten, büssten die ideen- und kraftlosen Hanseaten gegen den Tabellenletzten auf ärgerliche Weise Punkte ein. Das europäische Zusatzpensum hat beim nächsten UEFA-Cup- Gegner des FC Basel offenkundig Spuren hinterlassen.

Das vor allem in Deutschland forcierte Wort «Rudelbildung» passte gut zum Duell zwischen der Eintracht und Schalke (2:2). In der hektischen Schlussphase löste Fabian Ernst mit einem Schubser gegen Frankfurts Joker Thurk ein fast flächendeckendes Handgemenge aus. Zur Beruhigung der Lage schloss der Referee mit Grossmüller einen prügelnden Schalker Ersatzspieler (!) aus. Die sportlichen Fakten in Kürze: Schalkes Verteidiger Heiko Westermann glich mit seinen ersten Saisontoren zweimal (77. und 89.) aus.

Der VfB Stuttgart nähert sich nach dem Out in der Champions League wenigstens auf heimischem Terrain wieder dem internationalen Geschäft. Vor über 53 000 Fans fertigten die Schwaben die seit fünf Runden sieglosen Wolfsburger mit 3:1 ab. Cacau raubte dem Team von Felix Magath mit dem 2:0 Sekunden nach der Pause jegliche Perspektiven.

Bundesliga, 16. Runde

Am Sonntag:

Bayer Leverkusen - Hansa Rostock 3:0 (1:0)

BayArena. - 22 500 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 4. Rolfes 1:0. 55. Freier (Foulpenalty) 2:0. 72. Gekas 3:0.

Bemerkungen: Leverkusen mit Barnetta (bis 80.) und ohne Schwegler (verletzt).

Nürnberg - Hertha Berlin 2:1 (2:0)

easyCredit-Stadion. - 41 490 Zuschauer.

Tore: 5. Charisteas 1:0. 39. Misimovic 2:0. 65. Lustenberger 2:1.

Bemerkungen: Berlin mit von Bergen und Lustenberger.

Am Samstag:

Bochum - Karlsruhe 2:2 (1:1)

Rewirpower-Stadion. - 20 784 Zuschauer.

Tore: 18. Sestak 1:0. 24. Hajnal 1:1. 56. Freis 1:2. 59. Sestak 2:2.

Bemerkung: KSC mit Eggimann.

Eintracht Frankfurt - Schalke 04 2:2 (0:0)

Commerzbank-Arena. - 51 500 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 49. Toski 1:0. 77. Westermann 1:1. 82. Amanatidis 2:1. 89. Westermann 2:2.

Bemerkungen: Eintracht mit Spycher, Schalke bis 64. mit Rakitic.

VfB Stuttgart - Wolfsburg 3:1 (1:0)

Gottlieb-Daimler-Stadion. - 53 000 Zuschauer.

Tore: 26. Marica 1:0. 48. Cacau 2:0. 51. Dzeko 2:1. 87. Hitzelsperger 3:1.

Bemerkung: VfB mit Magnin.

Bayern München - MSV Duisburg 0:0

Allianz-Arena. - 69 000 Zuschauer (ausverkauft).

Bemerkung: 81. Rot gegen Idrissou (MSV) wegen Beinstellens (gegen Bayerns Keeper Kahn).

Hamburger SV - Energie Cottbus 0:0

AOL-Arena. - 56 000 Zuschauer.

Hannover 96 - Werder Bremen 4:3 (3:2)

AWD-Arena. - 49 000 Zuschauer (ausverkauft).

Tore: 10. Rosenberg 0:1. 12. Hanke 1:1. 20. Baumann (Eigentor) 2:1. 21. Hanke 3:1. 41. Diego (Foulpenalty) 3:2. 54. Rosenberg 3:3. 77. Hanke 4:3.

Bemerkung: 93. Rot gegen Hugo Almeida (Werder/Tätlichkeit)

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.