Aktualisiert

Luxus-WC-Papier verstopft britische Klos

Luxuriöses Klopapier verstopft zunehmend die britischen Toiletten. Nach einer von der «Times» veröffentlichten Studie sind vor allem feuchte Tücher der Grund dafür, dass die Zahl der sanitären Verstopfungen im ersten Halbjahr um zehn Prozent gestiegen ist.

Während wiederverwertetes Billigpapier schon nach 3 Minuten im Wasser zerfällt, lösen sich Feuchttücher erst fünf Tage nach dem Wegspülen auf. Die «Times» warnt deshalb am Montaqg vor den «versteckten Gefahren der Toiletten-Dekadenz».

«Die explosionsartige Zunahme von Luxus-Klopapier setzt die Toiletten unter starken Druck», sagte ein Sprecher des Unternehmens British Gas, das die Untersuchung in Auftrag gegeben hatte.

Raue Sitten

Vor dem Siegeszug der mehrlagigen, parfümierten Marken war britisches Toilettenpapier gerade dafür bekannt, dass es bei zu energischer Handhabung Hautabschürfungen verursachen konnte.

Die Zeitung «Old Farmer's Almanac» erschien praktischerweise mit einem Loch in der Ecke, so dass sie auf dem WC aufgehängt und benutzt werden konnte. Der umweltfreundlichsten Methode bediente sich jedoch König Heinrich VIII (1491-1547): Er beschäftigte eigenes einen «Diener des Stuhles», der die Säuberung mit der blossen Hand vorzunehmen pflegte.

(sda)

Deine Meinung