Luxusschiff in Seenot
Aktualisiert

Luxusschiff in Seenot

Das Kreuzfahrtschiff Grand Voyager ist mit über 700 Menschen an Bord im Mittelmeer in Seenot geraten.

Eine riesige Welle verursachte einen Maschinenschaden. Rettungskräfte konnten die Lage unter Kontrolle bringen. Hilfskräfte seien dem unter der Flagge der Bahamas fahrenden Schiff zu Hilfe geeilt, teilte die Präfektur von Toulon mit.

Die Grand Voyager sei von den Balearen Richtung Sardinien unterwegs gewesen, als ein heftiger Sturm aufkam.

Deine Meinung