Aktualisiert 10.07.2015 03:38

Swissness

Luzern bei Schweizer Touristen immer beliebter

Schweizer stehen auf die Destination Luzern: Die Zahl von Übernachtungen inländischer Touristen nahm gegenüber dem Vorjahr um ein Sechstel zu. Die Gründe sind unterschiedlich.

von
Daniela Gigor
Die Hotels in Luzern ziehen vermehrt Gäste aus der Schweiz an.

Die Hotels in Luzern ziehen vermehrt Gäste aus der Schweiz an.

Sibylle Gerardi, Leiterin Unternehmenskommunikation Luzern Tourismus, bestätigte auf Anfrage von 20 Minuten, dass die Logierzahlen von Schweizer Gästen in den ersten fünf Monaten gegenüber der Vorjahresperiode um 16 Prozent gestiegen sind. «Die Zahlen aus der Schweiz sind für uns auch sehr erfreulich, weil es sich hier um den wichtigsten Markt für uns handelt und es immer ein positives Zeichen ist, im Heimmarkt stark zu sein», sagt Gerardi.

Für die Zunahme sieht sie verschiedene Gründe: «Den Luzerner Hotelgästen wurde im ersten Quartal ab zwei Übernachtungen etwa ein kostenloser Winter-Tell-Pass mit freier Fahrt auf die nahen Ausflugsberge offeriert.» Laut Gerardi haben aber auch Innovationen wie etwa die neue Luftseilbahn am Pilatus oder das neue Besuchszentrum der Vogelwarte Sempach zur Attraktivität für Gäste aus der Schweiz beigetragen.

Die Hoteliers bestätigen den Trend: «Wir verzeichnen eine Zunahme an Schweizer Gästen», sagt Arno Affolter, Direktor vom Romantik Hotel Wilden Mann und Vize-Präsident des Fach- und Berufsverband von Luzern Hotels. Affolter sieht eine Aktion der Raiffeisenbank als Grund für das Interesse der Schweizer Gäste: Die Bank offeriert ihren Mitgliedern bis zu 50 Prozent Ermässigung auf Bahn, Hotels und Schiffen. Bei Herr und Frau Schweizer beliebt seien auch Konzerte wie etwa das Lucerne Festival über die Ostern.

Auch Luzerner geniessen den Luxus der Hotels

Ebenfalls exakt 16 Prozent mehr Logiernächte durch Gäste aus der Schweiz konnte das Hotel Schweizerhof Luzern im ersten Halbjahr 2015 verzeichnen. «Überdurchschnittlich viele Schweizer Gäste besuchten uns, nachdem wir im November 2014 den Schweizer Tourismus-Preis Milestone gewonnen haben», sagt Roman Omlin, Leiter Verkauf und Marketing des 5-Sterne-Hauses. Auch die Aktion mit dem Winter-Tell-Pass sei erfolgreich verlaufen. Wie auch im Wilden Mann logierten im Schweizerhof besonders viele Westschweizer.

Die Gäste von ennet dem Röstigraben scheinen das Hotel Montana noch nicht entdeckt zu haben: «Gäste aus der Westschweiz machen einen kleinen Anteil aus. Wir verzeichnen viele Gäste aus den Kantonen Zürich, Bern und Basel», sagt Direktor Fritz Erni. Es gebe gar Luzerner, die eine Nacht in seinem Art-Deco-Hotel verbringen würden. Erni verzeichnete im ersten Halbjahr 2015 elf Prozent mehr Schweizer Gäste. «Unsere Gäste wollen Swissness erleben und nicht viel reisen», sagt er. Besonders beliebt bei Schweizer Gästen seien die luxuriösen Penthouse-Spa-Suiten.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.