Thomas Eichenberger: «Luzern ist noch immer kein Paradies für Schwule»

Aktualisiert

Thomas Eichenberger«Luzern ist noch immer kein Paradies für Schwule»

Halu-Präsident Thomas Eichenberger(44) spricht über das Leben als Homosexueller in Luzern.

von
Guy Studer

Hat sich das Leben für Lesben und Schwule in der Stadt Luzern in den letzten 30 Jahren geändert?

Eichenberger: Ja, sehr stark. Nicht nur gesellschaftlich. Am Anfang war das Verhältnis auch zu den Behörden schlecht. Das hat sich komplett geändert. Stadtrat Ruedi ­Meier wird an unserem Jubiläums­essen dabei sein. Doch Luzern ist noch immer kein Paradies für uns.

Warum?

Nachts würde ich es keinem Schwulenpaar empfehlen, in einigen Gegenden ­Luzerns Hand in Hand zu spazieren. Gewalt gegen Schwule ist leider nicht auszuschliessen. Und in der Politik ist man meist der Ansicht, dass mit dem Partnerschaftsgesetz von 2005 genug getan worden sei.

Wo müsste mehr getan werden?

Das Thema gehört nicht nur in den Lehrplan, sondern sollte auch behandelt werden. Viele Lehrer lassen leider noch die Finger davon. Zudem haben es lesbische oder schwule Jugendliche, die aus anderen Kulturen stammen, oft noch viel schwerer, sich zu outen. In ihren Herkunfts­ländern sind Homosexuelle oft geächtet.

Hat Luzern eine grosse Lesben- und Schwulen-Szene?

Sie ist ziemlich überschaubar, ich würde sogar sagen ­familiär.

Und das Party-Angebot?

Es gibt viele gute Partys in Luzern, zudem bieten wir im Uferlos mit der Dienstagsbar die Möglichkeit, sich unter Gleichgesinnten zu treffen. Doch gegen das breite Angebot von Zürich kommen wir nicht an.

Halu feiert 30. Geburtstag

Dieses Wochenende ­feiert die Homosexuelle Arbeitsgruppe Luzern (Halu) ihr 30-jähriges Bestehen. Im Rahmen des grossen Jubiläums-Weekends im Uferlos stehen heute eine 80er- und Schlager-Party und morgen eine Electro- und House-Party auf dem Programm. Der Sonntag dagegen ist unter dem Motto Rainbow-Family-Day für Familien und Kinder reserviert. Zudem ­findet am 16. September im ­Regierungsgebäude ein Podiumsgespräch mit dem Titel: «Homosexualität: Noch immer ein gesellschaftliches Tabu?» statt. Mehr unter www.halu-luzern.ch.

Deine Meinung