Aktualisiert 28.03.2014 13:31

Nach Fehlverhalten

Luzern löst Vertrag mit Kahraba auf

Der FC Luzern hat genug: Nach mehrfachem Fehlverhalten gegenüber dem Staff und Teamkollegen will der Fussballklub nichts mehr mit Mahmoud Kahraba zu tun haben.

Der FC Luzern trennt sich von Stürmer Mahmoud Kahraba. Der Klub begründet die Massnahme mit wiederholter Disziplinlosigkeit des 19-jährigen Ägypters.

Mehrfaches Fehlverhalten gegenüber Trainer Carlos Bernegger, Teamkollegen und Vorgesetzten werden Kahraba vorgehalten. Aufgrund der Häufung solcher Vorfälle sei eine weitere Zusammenarbeit mit dem Teenager nicht mehr möglich, meinte Bernegger.

Dass die Vergehen von Kahraba schwerwiegend sind, ist anzunehmen. Schliesslich war der im Sommer leihweise für ein Jahr verpflichtete Angreifer der zweitbeste Skorer seiner Mannschaft. Er erzielte in 16 Partien 7 Tore.

(si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.