Aktualisiert 24.02.2014 10:58

Weltweiter Erfolg

Luzerner entwickelt App für Fussball-Coachs

Stevie Brunners App wurde über 25 000 Mal heruntergeladen. Der Luzerner will sie laufend weiterverbessern.

von
Mirjam Boss

Um die Planung seiner Trainings zu vereinfachen, entwickelte Stevie Brunner die Idee zur App «Der Fussballtrainer». Diese wurde bisher schon 25 000 Mal heruntergeladen und wird von Trainern auf der ganzen Welt benutzt. Brunner, Leiter Préformation beim FCL, ist mit den Zahlen mehr als zufrieden: «Sie übertreffen meine Erwartungen.»

Sein Ziel ist es nun, die App immer weiter zu entwickeln. Etwa mit Videos zu den Übungen: 70 Videos mit FCL-Spielern und Spielerinnen hat er bisher gedreht, 30 sind schon verfügbar. «Im Paket ‹Ballhandling› werden die Übungen in Videos vorgezeigt. Das zweite Paket mit Videos soll in den nächsten Wochen erscheinen.»

Dank App: in 5 Minuten ein Training planen

2011 hatte Brunner die Idee gehabt, mit einer App die Trainingsplanung für sich und andere Coaches zu vereinfachen. Seither baut er sie ständig weiter aus. «Mit der App kann man in fünf Minuten ein komplettes Training planen.»

Die App ist als kostenpflichtige Voll- und als Gratis-Testversion erhältlich. Die Vollversion fürs iPhone kostet 12 Franken. «Sie besteht aus 200 Übungen. Zusätzlich können Pakete mit jeweils etwa 30 Übungen heruntergeladen werden», erklärt Brunner. So gibt es etwa Pakete für Torwart-Trainings, für Hallen- oder Kinderfussball. Die Übungen können beliebig kombiniert und zu einem Training zusammengefügt werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.