Eishockey-WM: Luzerner Hardrockband heizt ein

Aktualisiert

Eishockey-WMLuzerner Hardrockband heizt ein

Rocken, bis das Eis schmilzt: Die Luzerner Hardrockband Charing Cross sorgt dafür, dass es auch zwischen den Eishockey-WM-Spielen heiss zu und her geht.

von
Barbara Senn

Charing Cross sorgen in den Eishockey-Stadien und Fanzonen in Bern und Kloten mächtig für Stimmung: «Das Publikum macht super mit», sagt Gitarrist Andy Dormann. Vor allem die Finnen seien zu ihren Songs wie Raketen abgegangen. Während die Hardrockband in den Stadien

nur ihren WM-Song «Shout It Out» zum Besten gibt, spielt sie in den Fan­zonen das volle Live-Programm. Auch gestern Abend heizten die Luzerner in Bern ein, weitere Auftritte an der Eishockey-WM folgen: «Wir treten auch am Finale vom 10. Mai auf», so Dormann. Dies sei eine grosse Ehre für die fünf­köpfige Band.

Charing Cross hatten im Vorfeld an einem Wettbe-werb teilgenommen. Prompt schafften sie es mit «Shout It Out» neben Rockgrössen wie Krokus auf die WM-Compilation «Rhythm of Ice Hockey». Trotzdem glauben die Hardrocker nicht, dass sie nun in die erfolgreichste Liga des Rock'n'Roll katapultiert werden. «Wir freuen uns aber, dass wir unseren Namen auch international bekannt machen können.» Denn die Band sei «eine Herzensangelegenheit».

Deine Meinung