LCone und davey6000: Luzerner Rapper verschenken Followern Tattoos von sich selbst
Publiziert

LCone und davey6000Luzerner Rapper verschenken Followern Tattoos von sich selbst

Bei einer spontanen Aktion haben sich Follower von LCone und davey6000 gratis das Antlitz der beiden Rapper stechen lassen. Neben Followern tauchte auch Rap-Kollege EffE auf.

von
Gianni Walther
1 / 8
Die beiden Luzerner Rapper davey6000 (links) und LCone (rechts) mit Follower Joshua Binggeli.

Die beiden Luzerner Rapper davey6000 (links) und LCone (rechts) mit Follower Joshua Binggeli.

Instagram/davey6000
Die Rapper verschenkten bei einer spontanen Aktion Tattoos von sich selbst. Andere Tattoos durften die Follower nicht stechen lassen.

Die Rapper verschenkten bei einer spontanen Aktion Tattoos von sich selbst. Andere Tattoos durften die Follower nicht stechen lassen.

Instagram/davey6000
Mehrere Follower hatten sich nach dem Aufruf gemeldet. Zwei liessen sich das Motiv schliesslich tätowieren. Der eine auf dem Oberschenkel und …

Mehrere Follower hatten sich nach dem Aufruf gemeldet. Zwei liessen sich das Motiv schliesslich tätowieren. Der eine auf dem Oberschenkel und …

Instagram/davey6000

Darum gehts

  • Die beiden Luzerner Rapper davey6000 und LCone haben bei einer spontanen Aktion Tattoos verschenkt.

  • Den Aufruf dazu posteten sie auf Instagram. Mehrere Follower meldeten sich für die Aktion.

  • Die Follower durften sich aber nur ein Motiv stechen lassen: ein Bild von den beiden Rappern.

  • Zwei Follower liessen sich das Tattoo schliesslich stechen. Ein drittes Tattoo liess sich der Luzerner Rapper EffE stechen, der spontan im Studio auftauchte.

Spezielle Tattooaktion für die Instagram-Follower der beiden Rapper davey6000 und LCone. Die beiden Luzerner liessen sich am Montag im Tattoostudio Hot Flash in Luzern mehrere kleine Tattoos stechen. Dabei kam es zu einer speziellen Aktion: Die beiden Rapper wollten ihren Followern Tattoos verschenken. «Die spontane Aktion hatte einen kleinen Haken: «Die Freiwilligen sollten sich ein Tattoo von mir und LCone stechen lassen», sagt davey6000, mit bürgerlichem Namen David Largier, zur Aktion.

In ihren Instagram-Storys hielten die Rapper die Tattooaktion fest.

Instagram/primakova_papi

Hintergrund: Largier und LCone alias Livio Carlin liessen sich vor einiger Zeit das Antlitz eines Freundes stechen. «Im Gegenzug sollte er sich an diesem Tag ein Bild von uns tätowieren lassen», sagt Largier. Da jener Freund den Termin spontan absagen musste, suchten die beiden unter ihren Followern nach Freiwilligen für das Motiv. «Ich war mir nicht sicher, ob sich jemand meldet», so Largier. Aber: 10 bis 15 Personen hätten Interesse gezeigt. «Einige liessen sich aber vom Motiv abschrecken.»

Highlight in einer schwierigen Zeit

«Ich hatte darauf gehofft, dass jemand mitmacht», sagt Livio Carlin. «Wir stehen unseren Followern sehr nahe. Da sind viele spontane Leute dabei», so der Rapper. Tatsächlich reisten zwei Follower aus den Kantonen Bern und Solothurn an. «Als der erste ins Studio kam, wurde mir wirklich bewusst, dass er sich gleich unsere Gesichter tätowieren lässt», sagt Carlin.

«Es ist eine Ehre und ein schönes Zeichen, wenn fremde Leute dies machen, weil ihnen unsere Musik gefällt. Das war ein Highlight in der momentan doch eher schwierigen Zeit», so Carlin. Irgendwie sei es aber auch ein bisschen schräg, dass die beiden Follower jetzt immer die Gesichter der Rapper mit sich tragen würden. «Es war lustig und entspannt. Eine echt legendäre Aktion der beiden», sagt auch Largier. «Schliesslich haben wir sie noch nie gesehen.»

Auch Rapper EffE kam vorbei

Einer der Follower ist der 22-jährige Joshua Binggeli aus Burgdorf BE. «Ich war daheim und habe zuerst nur den Aufruf gesehen. Erst später habe ich bemerkt, dass nur ein Motiv zur Auswahl steht», sagt Binggeli. Trotzdem habe er sich entschieden, die Aktion durchzuziehen. «Wir hatten viel Spass. Die beiden waren sehr herzlich und klopften Sprüche», sagt der Burgdorfer.

Neben den beiden Followern tauchte noch ein dritter Freiwilliger im Tattoostudio auf: der Luzerner Rapper EffE, der oft mit den beiden auf der Bühne steht. Auch er liess sich das Antlitz von davey6000 und LCone tätowieren. «Wir sind jetzt auf drei Beinen verewigt, das ist schon verrückt», sagt Largier.

Hast du oder jemand, den du kennst, Mühe mit der Coronazeit?

Hier findest du Hilfe:

BAG-Infoline Coronavirus, Tel. 058 463 00 00

Dureschnufe.ch, Plattform für psychische Gesundheit rund um Corona

Branchenhilfe.ch, Ratgeber für betroffene Wirtschaftszweige

Pro Juventute, Tel. 147

Deine Meinung

18 Kommentare
Kommentarfunktion geschlossen

RapFan

30.12.2020, 15:15

Das Tattoo von EffE finde ich am tollsten, zusammen mit dem Egual, richtig nice! Tolle und witzige Aktion.

Danke899

30.12.2020, 14:27

Das Tatto auf dem Knie des einen sieht exakt aus wie Figuren von Tim und Struppi. LOOOL DANKE Leute ihr habt meinen Tag gerettet ich kann nicht mehr vor Lachen :-)

Mc6000

30.12.2020, 12:43

Die bringen mich immer wieder zum lachen 😄