Nivea-Man 2011: Luzerner will Nivea Man werden
Aktualisiert

Nivea-Man 2011Luzerner will Nivea Man werden

Der Luzerner Raphael Bicker hat es aus über 150 Teilnehmern unter die drei Finalisten des Nivea-Man-Wettbewerbs 2011 geschafft, für den «sportliche Leadertypen» gesucht werden.

von
nop
Nivea-Man-Finalist Raphael Bicker. (Foto: www.sitt-art.com)

Nivea-Man-Finalist Raphael Bicker. (Foto: www.sitt-art.com)

Dem 24-Jährigen winkt ein Gewinn von 10 000 Franken. Bicker: «Das Preisgeld würde mich der Erfüllung eines langjährigen Traums, einen eigenen Parkour-Park zu bauen, näher bringen.» Parkour ist eine Randsportart, bei der der Teilnehmer unter Überwindung sämtlicher Hindernisse den effizientesten Weg zu einem selbst gewählten Ziel nimmt. «Diese Sportart erfreut sich immer grösserer Beliebtheit in der Region Luzern», so der Systemtechniker. Der Parkour-Trainer will nun wegen der grossen Nachfrage und des daraus resultierenden Kapazitätsmangels für seine Workshops einen eigenen Parkour-Park schaffen. Das Voting läuft bis zum 25. Oktober.

www.niveaman2011.ch (nop/20 Minuten)

Deine Meinung